TSV Zufallsbild  

   

Veranstaltungen  

   

Gästebuch  

CHAPEAU ! wJSG D II und III
Auf Meisterkurs ??? Ihr nötigt einem ja echt Respekt ab ! Ganz klasse Leistungen der wJSG D II und...
Montag, 30. Oktober 2017
2 Siege gegen Gettenau
Mit 2 Siegen gegen Gettenau bescherten sich die Spielerinnen der WJSG E-Jugend / Bezl. B und unsere ...
Sonntag, 27. November 2016
2 Spiele, 1 Gegner
Unsere beiden WJSG-"Mädchenschaften" der E- und D-Jugend spielen am kommenden Sonntag um ...
Sonntag, 20. November 2016
   

Wetter  

Lützellinden

Heute
3°C
Niederschlag: 0 mm
Windrichtung: WSW
Geschwindigkeit: 7 km/h
Windböen: 22 km/h
Morgen
8°C
30.01.2022
7°C
31.01.2022
5°C
01.02.2022
4°C
02.02.2022
7°C
© Deutscher Wetterdienst
   

TSV Besucher  

Heute 1038

Gestern 1004

Woche 9582

Monat 33555

Insgesamt 1066015

   

   

Weibliche D-Jugend

Saison 2021/22

 

Hinten von links: Jeanette Lubadeh (Trainerin), Milli Binz, Lena Föhre, Caroline Müller,
Jule Michel, Mara Klement, Mia Krklec, Leonie Jung, Max Lubbadeh (Trainer)
Vorne von links: Yuna Preis, Elena Thul Gonzalez, Lenonie Heinemann, Luisa Pelich, Lena
Möller, Emilia Noyal, Jelina Noyal

 

Die weibliche Jugend-D konnte in der Saison 2020/2021 corona-bedingt nur zwei Freundschaftsspiele in der Vorbereitung bestreiten. Fit hielten wir uns im letzten Jahr über Zoom-Trainings, an denen die Mädels regelmäßig zweimal die Woche teilgenommen haben.

In der kommenden Runde wird die weibliche D-Jugend in der Bezirksliga A für die HSG auf Torejagd gehen. Die Mannschaft formiert sich aus sieben Spielerinnen des älteren Jahrgangs und sieben Spielerinnen des jüngeren Jahrgangs. Durch die corona-bedingte Zwangspause fehlt allen Spielerinnen die Spielerfahrung, so dass es spannend bleibt, wie sich das neu formierte Team in der Runde schlagen wird. Da es allen Mannschaften im Kreis Gießen an Spielerfahrung mangelt, freut sich das Trainerteam Max und Jeanette Lubbadeh auf die Herausforderung, die Mädchen zu einem Team zu formen und individuell weiterzuentwickeln. 

Im Juli konnten wir erste Spielerfahrungen auf einem Rasenturnier sammeln, wo die Mädels eine ordentliche Leistung zeigen konnten. Wir streben aus den letztjährigen Erfahrungen einen Platz im Mittelfeld der Bezirksliga-A an. 

Die Trainer: Max Lubbadeh und Jeanette Lubbadeh

 



WJD - Bezirksliga A - Saison 21/22
1HSG Kleenh.-Langg. II7/14184:1008414:0
2JSGwD Griedel/Mörlen8/14187:1662110:6
3HSG Herborn/Seelbach7/1499:9369:5
4TSV Södel6/1484:74108:4
5HSG Dutenh./Münchholzh.7/1490:110-206:8
6HSG Linden7/1488:111-236:8
7HSG Butzbach8/14121:150-295:11
8HSG Grünberg/Mücke8/1477:126-490:16


WJD - Bezirksliga A - Saison 21/22
30.10.21 (Sa)15:00 hHSG Linden:HSG Dutenh./Münchho.16:10(9:4)Bericht
06.11.21 (Sa)13:30 hTSV Södel:HSG Linden13:8(5:4)Bericht
13.11.21 (Sa)16:30 hHSG Linden:HSG Kleenh.-Langg. II12:23(4:10)Bericht
27.11.21 (Sa)15:30 hHSG Herborn/Seelbach:HSG Linden15:9(6:6)Bericht
05.12.21 (So)12:00 hHSG Linden:JSGwD Griedel/Mörlen17:27(6:13)Bericht
11.12.21 (Sa)17:45 hHSG Linden:HSG Butzbach14:12(6:5)Bericht
16.01.22 (So)12:30 hHSG Grünberg/Mücke:HSG Linden11:12(7:8)Bericht
12.02.22 (Sa)13:15 hHSG Kleenh.-Langg. II:HSG Linden-:-HalleSpielstätte:
Karl-Zeiss-Halle
19.02.22 (Sa)15:45 hHSG Linden:HSG Herborn/Seelbach-:-HalleSpielstätte:
SH Br.-Grimm-Schule Kl.-Linden
05.03.22 (Sa)14:45 hJSGwD Griedel/Mörlen:HSG Linden-:-HalleSpielstätte:
Frauenwaldhalle Nieder-Mörlen
12.03.22 (Sa)12:30 hHSG Butzbach:HSG Linden-:-HalleSpielstätte:
Mehrzweckhalle Kirch-/Pohlgöns
19.03.22 (Sa)14:15 hHSG Linden:HSG Grünberg/Mücke-:-HalleSpielstätte:
SH Br.-Grimm-Schule Kl.-Linden
30.06.22 (Do)
--:--
HSG Dutenh./Münchho.:HSG Linden-:-HalleSpielstätte:
Sporthalle Münchholzhausen
30.06.22 (Do)
--:--
HSG Linden:TSV Södel-:-HalleSpielstätte:
SH Br.-Grimm-Schule Kl.-Linden
Letzte Aktualisierung des Spielplanes: 28.01.22, 20:30:09 Uhr

Diese Daten bei NuLiga.

 
 

Weibliche D-Jugend - Bezirksoberliga

Saison 2020/21

 

Von links stehend: Max Lubbadeh (Trainer),Carolin Müller,Kira Marie Müller, Elleonore Sofie
Dreysse, Lena Schäfer, Amelia Rau, Jule Michel, Mara Klement, Jeanette
Lubbadeh (Trainerin)
Vorne von links: Jenina Noyal, Lena Föhren,Emilia Noyal, Marta Altun, Lina Mlin Rühl,
Elena Marlen Thun Gonzalez
Es fehlt: Laueyn-Oluwaseyi Ladner

Weibliche Jugend D2


Saison 2019/20

 

Oben v. l.: Trainerin Louisa Andermann, Lilly Fritsch, Laura Weller, Emma Sommer, Salome Zörb, Sara Asse, Pia Aumann, Trainer Rolf Luh
Unten v. l: Kira Müller, Lotta Luh, Amalia Rau, Lina Rühl, Sina-Marie Müller, Helena Özdemir

Es fehlen: Cecilia Soriano, Tibelia Celik

 

Die weibliche D-Jugend (die ehemalige D3) spielte in der Saison 2018/19 in der Bezirksliga A. Nach einigen knapp verlorenen  Spielen und einem Unentschieden, musste die Mannschaft die Saison leider auf dem letzten Platz beenden.

Nachdem die beiden Trainerinnen Nicole Blecher und Caroline Droll aus persönlichen Gründen das Traineramt aufgeben mussten, wurde schnell ein Ersatz gefunden. Für die neue Saison stehen nun Rolf Luh, ehemaliger Spieler bei der MSG Linden, und Louisa Andermann, als Trainer zur Verfügung.

Ab September wird die neue D2 mit einem Kader von 15 Spielerinnen auf Torejagd gehen.

Nach den ersten Trainingseinheiten können wir  optimistisch in die neue Saison blicken und freuen uns auf spannende Spiele.

Louisa Andermann und Rolf Luh

Weibliche Jugend D1


Saison 2019/20

 

Hinten v. l.: Trainerin Karen Rinker, Lauryn Ladner, Lena Schäfer, Emely Becker, Laura Mülich, Sandra Seifert, Eliana Krug, Lilly Lubbadeh, Trainerin Jeanette Lubbadeh,
Vorne v.l.: Carolina Rinker, Marta Altun, Sina-Marie Müller, Anni Groschopp, Ella Dreysse, 
Liegend: Lilli Allendörfer und Nele Stoppel. 
Es fehlt: Zoe Platt

Rückblick Saison 2018/2019

Die weibliche D1 spielte in der vergangenen Saison unter dem Trainerteam Matthias Lepper und Uwe Neumann eine sehr erfolgreiche Runde, in der die Mannschaft sich in der BOL Gruppe 1 punktgleich mit Rechtenbach/Vollnkirchen und Dilltal, aber mit besserem Tor-Verhältnis an die Tabellenspitze spielte.

In den beiden hochklassigen Final-Spielen um die BOL-Meisterschaft musste man sich dann doch dem Gruppen-Sieger der BOL Gruppe 2 Hungen/Lich I geschlagen geben. Nichtsdestotrotz kann die Mannschaft sehr stolz über den Vizemeister-Titel sein.

Vorschau Saison 2019/2020

Die ehemalige D1 formiert sich in der kommenden Saison komplett neu, da diese ausschließlich aus dem älteren Jahrgang bestand. Aus der ehemaligen D2 und D3 sowie fünf Mädchen aus der E-Jugend formiert sich für die kommende Saison die neue D1. Ebenfalls kamen Neuzugänge aus Wettenberg dazu, die schnell in das Team integriert wurden.

Mit einer starken spielerischen Leistung und nach nur drei Wochen Vorbereitungszeit qualifizierte sich die Mannschaft für die Bezirksoberliga.

Wir sind besonders zuversichtlich für die neue Saison, da wir die handballerischen Fähigkeiten und die Lernbereitschaft der Mannschaft hoch einschätzen. Wir freuen uns, die Spielerinnen weiter auszubilden und weiterzuentwickeln, dies ist auch das primäre Ziel für die kommende Saison. Gelingt es unserer Mannschaft, weiterhin mit Spaß und Leidenschaft dabei zu sein, ist sicher eine Platzierung in der oberen Tabellenhälfte möglich.

Jeanette Lubbadeh und Karen Rinker

Weibliche Jugend D2


Saison 2018/19

 

Hintere Reihe von links: Trainerin Jeanette Lubbadeh, Lilli Allendörfer, Emmelie Röhrsheim, Lena Roth, Jette Keller, Emilia Stork, Hanna Jacobi, Anne Peschka, Lilly Lubbadeh, Trainerin Karen Rinker

Vordere Reihe von links: Lilith Preiss, Maria Uras, Elisa Noyal, Emma Michel, Sphie Abel, Carolina Rinker, Eliana Krug, Wiebke Wagner.

Weibliche Jugend D1


Saison 2018/19

 

Nach nur sehr kurzer Vorbereitungszeit hat sich unsere völlig neu formierte weibliche D1 am 04.05. beim Qualifikationsturnier in der heimischen Kleinlindener Halle erfolgreich für die höchste Spielklasse qualifiziert.

Mit drei Siegen in drei Spielen à 2x10 Minuten lies dabei das Team keine Punkte liegen und überzeugte vor allem durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, obwohl die Mannschaft in der neuen Zusammensetzung erst sei kurz vor den Osterferien zusammen trainiert.



 

HSG Kleenheim/Langgöns - JSGw D1 13 : 23 (6 : 14)
„ Gruppensieger, Gruppensieger, hej, hej, hej, ...“

(cs) Eigentlich fehlte zuletzt nur 1 Tor, um den Gruppensieg ganz „rund“ zu machen, und so stand zuletzt eine Tordifferenz von „nur“ 399 : 200 (+ 199) zu Buche, was die Freude des Teams selbstverständlich in keinster Weise trübte.
Es war wohl eine der knappsten Entscheidungen um einen Gruppensieg in einer Jugendliga in den letzten Jahren, in der sich die D-Jugend der JSG Leihgestern / Klein- / Lützellinden dank Wertung des „direkten Vergleiches“ gegen gleich 2 weitere punktgleiche Teams durchsetzte, und dies, dank der deutlich positiveren Tordifferenz wohl auch hochverdient.
Und so sang und tanzte man nach dem letztlich ungefährdeten Sieg über die HSG Kleenheim / Langgöns im letzten Gruppenspiel ausgelassen in fremder Halle.


Dennoch wollen wir unseren punktgleichen Gegnern aus Rechtenbach/Vollnkirchen und Dilltal Respekt zollen, die dieses „Wimpernschlagfinale“ erst ermöglichten, und mit denen wir uns spannendste Duelle lieferten.
Wer in den beiden Entscheidungsspielen um die BOL-Krone in der weiblichen D-Jugend nun die Oberhand behält, wird sich dann am Freitag, 29.03.19 um 18:00 Uhr zunächst in der Stadthalle Linden, und dann am 31.03.19, um 10:30 Uhr, in der Stadthalle in Hungen gegen die HSG Hungen/Lich I – Gruppensieger der BOL Gr. 2 - , weisen.
In jedem Falle freuen wir uns auf nun noch 2 hoffentlich spannende und faire „Saisonzugaben“ vor großer Kulisse, zu der wir alle Handballfreunde, gerade aber auch die so knapp unterlegenen Mannschaften aus Dilltal und Rechtenbach herzlich einladen wollen !

Möge der Bessere oder Glücklichere gewinnen !


 

   
© TSV Lützellinden
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.