TSV Zufallsbild  

   

Veranstaltungen  

   

Gästebuch  

CHAPEAU ! wJSG D II und III
Auf Meisterkurs ??? Ihr nötigt einem ja echt Respekt ab ! Ganz klasse Leistungen der wJSG D II und...
Montag, 30. Oktober 2017
2 Siege gegen Gettenau
Mit 2 Siegen gegen Gettenau bescherten sich die Spielerinnen der WJSG E-Jugend / Bezl. B und unsere ...
Sonntag, 27. November 2016
2 Spiele, 1 Gegner
Unsere beiden WJSG-"Mädchenschaften" der E- und D-Jugend spielen am kommenden Sonntag um ...
Sonntag, 20. November 2016
   

Wetter  

Lützellinden

Heute
17°C
Niederschlag: 2 mm
Windrichtung: SSO
Geschwindigkeit: 13 km/h
Windböen: 33 km/h
Morgen
16°C
26.09.2020
12°C
27.09.2020
13°C
28.09.2020
15°C
29.09.2020
16°C
© Deutscher Wetterdienst
   

TSV Besucher  

Heute 18

Gestern 474

Woche 1294

Monat 9761

Insgesamt 666729

   

   

Männer 3 - Bezirksliga C Süd

Saison 2020/21

 

Männer 3 ….einwandfrei !



Männer Bezirksliga C-Süd - Saison 20/21
1TSV Griedel III0/160:000:0
2MSG Florst./Gettenau III0/160:000:0
3HSG Linden III0/160:000:0
4SV Rosbach0/160:000:0
5TG Friedberg II0/160:000:0
6SG Rechtenbach II0/160:000:0
7TV Dornholzhausen0/160:000:0
8HSG Butzbach II0/160:000:0
9HSG Hungen/Lich II0/160:000:0


Männer Bezirksliga C-Süd - Saison 20/21
24.10.20 (Sa)18:00 hMSG Florst./Gettenau.:HSG Linden III-:-HalleSpielstätte:
Sporthalle Florstadt
31.10.20 (Sa)19:30 hHSG Linden III:HSG Hungen/Lich II-:-HalleSpielstätte:
Sporthalle Lützellinden
07.11.20 (Sa)17:30 hHSG Linden III:SV Rosbach-:-HalleSpielstätte:
Sporthalle Lützellinden
14.11.20 (Sa)17:00 hTG Friedberg II:HSG Linden III-:-HalleSpielstätte:
Halle am Seebach
28.11.20 (Sa)19:00 hSG Rechtenbach II:HSG Linden III-:-HalleSpielstätte:
Sporthalle Rechtenbach
05.12.20 (Sa)15:30 hHSG Linden III:TV Dornholzhausen-:-HalleSpielstätte:
Sporthalle Lützellinden
16.01.21 (Sa)18:30 hHSG Butzbach II:HSG Linden III-:-HalleSpielstätte:
Mehrzweckhalle Kirch-/Pohlgöns
23.01.21 (Sa)15:30 hHSG Linden III:TSV Griedel III-:-HalleSpielstätte:
Sporthalle Lützellinden
06.02.21 (Sa)19:30 hHSG Linden III:MSG Florst./Gettenau.-:-HalleSpielstätte:
Sporthalle Lützellinden
20.02.21 (Sa)14:00 hHSG Hungen/Lich II:HSG Linden III-:-HalleSpielstätte:
Stadthalle Hungen
28.02.21 (So)17:30 hSV Rosbach:HSG Linden III-:-HalleSpielstätte:
Eisenkrain-Halle Ober-Rosbach
06.03.21 (Sa)15:30 hHSG Linden III:TG Friedberg II-:-HalleSpielstätte:
Sporthalle Lützellinden
20.03.21 (Sa)15:45 hHSG Linden III:SG Rechtenbach II-:-HalleSpielstätte:
Stadthalle Linden
27.03.21 (Sa)16:30 hTV Dornholzhausen:HSG Linden III-:-HalleSpielstätte:
Karl-Zeiss-Halle
17.04.21 (Sa)
--:--
HSG Linden III:HSG Butzbach II-:-HalleSpielstätte:
Sporthalle Lützellinden
24.04.21 (Sa)
--:--
TSV Griedel III:HSG Linden III-:-HalleSpielstätte:
Sporthalle Butzbach
Letzte Aktualisierung des Spielplanes: 24.09.20, 02:30:12 Uhr

Diese Daten bei NuLiga.

Männer 3 ….einwandfrei !


obere Reihe von links: Trainer Niklas Agel, Marcel Backhaus, Tom Fischer, Laurenz Kehl, Robin Hakel, Jens Lünzer, Betreuerin Melanie Hofmann
untere Reihe von links: Niclas Rüdesheim, Jan Hillebrand, Samir Taherie, Kevin Keller, Silas Hamp, Julian Schnelle
Es fehlen:Torben Freihube, Hendrik Schäfer, Leon Brauner, Jannis Zörb, Julian Jung, Axel Flender, Martin Brökmann, Niclas Reiser, Jannik Salmonn, Darwin Walter

 

Der Umbruch geht weiter

In der vergangenen Saison hatte sich das Bild der dritten Mannschaft bereits deutlich verjüngt. Im Vorfeld der abgelaufenen Saison belief sich die Spieleranzahl auf ca. 20 Spieler. Die Zahl dezimierte sich allerdings im Laufe der Vorbereitung und im Laufe der Saison. So verließen die MSG unter anderem Simon Bauer (Studium beendet), Darius Wolkewitz und Vuk Dajovic (studiumsbedingt). Zudem hatte der Kader immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen. Während Niclas Reiser sich von einer Bänderverletzung relativ schnell erholen konnte, fielen Heiko von Prondzinski und Torwart Maximilian Lipski verletzungsbedingt bis zum Saisonende aus. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass Max Lipski seine Handballschuhe aus gesundheitlichen Gründen nach der abgelaufenen Saison an den Nagel hängen wird. Neben den zahlreichen Verletzungen war jedoch das größte Hindernis in dieser Saison die mangelnde Konstanz. Während der Saison konnte die Mannschaft immer wieder zeigen, welches Potenzial im Kader vorhanden war und hielt in den meisten Spielen zumindest in der ersten Halbzeit gut mit. In der zweiten Hälfte schlichen sich jedoch regelmäßig Unkonzentriertheiten und fehlende Inkonsequenz vor dem Tor ein, sodass einige Spiele unnötig aus der Hand gegeben wurden und man sich schlussendlich mit Tabellenplatz sieben (punktgleich mit der TSF Heuchelheim) abfinden musste.

 

Saison 2019/2020: In der kommenden Saison wird sich das Bild der dritten Männer erneut verändern. So muss der neue Trainer Niklas Agel (bisher Co-Trainer zweite Mannschaft) in die großen Fußtapfen des vorherigen Trainers Markus Genuardi (Schuhgröße 50) hereinwachsen. Der neue Trainer kann hierbei jedoch auf einen deutlich breiteren und jüngeren Kader zurückgreifen und hat mit Melanie Hofmann (medizinischer Betreuung) eine konstante Kraft der dritten Mannschaft an seiner Seite. Die zu verzeichnenden Abgänge sind überschaubar. So verlassen die dritte Mannschaft Benedict Pelikan (studiumsbedingt), Ralph Evertz (wechselt in die vierte Mannschaft) und Maximilian Lipski (Karrierende). Die Neuzugänge der dritten Mannschaft geben jedoch Grund zur Hoffnung: Die Männer Drei verstärkt sich auf der Torwartposition mit Kevin Keller und Samir Taherie (beide eigene Jugend) sowie Jens Lünzer, der sein Amt als Co-Trainer abgelegt hat und zwischen die Pfosten zurückkehren wird. Zudem konnte man für die Linksaußenposition Robin Hakel vom SV Stockhausen loseisen und gewinnt mit Jannis Zörb und Jannik Salmon (beide eigene Jugend) einen neuen Kreisläufer und Verstärkung für den Rückraum. Mit Niclas Rüdesheim (zweite Mannschaft) konnte die dritte Mannschaft einen weiteren Linkshänder gewinnen, der sowohl auf der rechten Rückraumposition, als auch auf Rechtsaußen zum Einsatz kommen kann. Ziel der kommenden Saison muss es in erster Linie sein aus der neuformierten Mannschaft eine Einheit zu formen und die Mannschaft so einzustellen, dass die Mannschaft über die Saison hinweg eine konstante Leistung abrufen kann. Hinsichtlich einer erhofften Platzierung kann zu diesem Zeitpunkt noch keine wirkliche Aussage getroffen werden, da die Mannschaft sich noch im Findungsprozess befindet. Klar ist jedoch, dass man in dieser Saison nichts mit dem Abstieg zu tun haben möchte.

 

Männer 3 ….einwandfrei !


Obere Reihe:

Trainer: Jens Lünzer, Jan Hillebrand, Axel Flender, Benjamin Pelikan, Aguidi Gabgue-Ampedun, Tom Fischer, Trainer: Markus Genuardi.

Mittlere Reihe:

Ralf Evertz, Silas Hamp, Julian Schnelle, Marcel Backhaus, Leon Brauner, Physiotherpeutin: Melanie Hofmann.

Untere Reihe:

Lukas Horvath, Hendrik Schäfer, Heiko v. Prondzinski, Darius Wolkewitz.

Es fehlen: Max Lipski, Martin Brökmann, Vuk Dajovic, Thorben Freihupe, Robin Genger, Emil Grund, Laurenz Kehl, Kittling Niklas, Kreissl Hannes, Reiser Niclas, Sören Wende, Ayara Jassin.

Männer 3 ….einwandfrei !

Foto: jenniver-fotografie.de

(Obere Reihe): Volker Fuß, Ralf Evertz, Julian Schnelle, Thibaut Jaques.

(Mittlere Reihe): Tom Fischer, Emil Grund, Benjamin Gilbert, Jens Lützner, Simon Steininger, Lucas Mertsching.

(Untere Reihe): Markus Genuardi (Trainer), Stephan Piontke, Aguidi E.K. Gabgue-Ampedu, Thorben Freihube, Heiko von Prondzinski, Melanie Hofmann (Betreuerin).

Es fehlen: Martin Brökmann, Marcel Backhaus, Heino Müller, Jens Singpiel, Niclas Rüdesheim, Simon Bauer, Julian Jung.

Aufbruch zum Umbruch!

Vor wenigen Monaten ging für die 3. Männermannschaft der MSG Linden eine bewegte Spielzeit 2016/17 zu Ende. Während der Saison musste das Team von Trainer Markus Genuardi einige Rückschläge hinnehmen, sicherte sich am Ende aber zwei Spieltage vor dem Saisonende verdientermaßen den Klassenerhalt in der Bezirksliga C-Süd. Dabei war die Mannschaft aber mit null Punkten aus den ersten drei Spielen denkbar schlecht gestartet. Im weiteren Saisonverlauf gelang es, sich zu stabilisieren, doch es gelang der „Dritten“ nicht mehr, sich aus der unteren Tabellenhälfte zu befreien. Stattdessen musste das Team das Duell mit Aufsteiger HSG Pohlheim III sogar absagen, und auch in Reiskirchen traten die Schwarz-Weißen mit einer absoluten Rumpftruppe an – was logischerweise nicht zum Sieg reichte. Mit Dirk Andermann (Karriereende) hatte bereits ein Langzeitspieler der MSG III innerhalb der Saison seinen Abschied erklärt. Die beiden Torhüter Eric Wesenberg (4. Mannschaft) und Frederic Ballach (Umzug) sollten im März folgen. Wir bedanken uns bei ihnen für die langjährige Unterstützung unserer Mannschaft!

Nachdem einige weitere der älteren Stammspieler in Zukunft kürzer treten wollten, wurde nicht nur dem MSG-Vorstand klar, dass dringend ein Umbruch innerhalb der MSG III eingeleitet muss. Reichliches „Scouting“ beim Hochschulsport der Justus-Liebig-Universität Gießen und ein Aufruf in sozialen Netzwerken trug dann überraschend Früchte, sodass binnen weniger Wochen viele neue Spieler bei uns in der Sporthalle Lützellinden „vorbeischauten“.

Gerade auf der Torhüterposition gelang es der „Dritten“, sich mit dem Duo Aguidi E.K. Gabgue-Ampedu (TSG Wilhelmshöhe) und Thorben Freihube (FC Stukenbrock – Handball) mehr als ordentlich zu verstärken. Aber auch in anderen Mannschaftsteilen tankte die „Dritte“ neues Blut. Mit Jens Lützner (SV Seulberg) und Niclas Rüdesheim (2. Mannschaft) stoßen zwei wurfstarke Akteure zum Kader hinzu, die in der Offensive für reichlich Tore sorgen sollen. Gleichzeitig besetzen Simon Steininger (TuS Griesheim), Marcel Backhaus, Stephan Piontke (beide TSF Heuchelheim) und Emil Grund (LHV Limburg/Lahn) die anderen freigewordenen Rückraum-Positionen. Mit Heiko von Prondzinski (VFL Menninghüfen) fand zudem ein talentierter Spielmacher seinen Weg zur „Dritten“ und nach Linden.   

„Wir möchten die dritte Mannschaft weiterhin als leistungsorientiere Alternative für junge Spieler anbieten“, so Coach Markus Genuardi, der mit Optimismus in die neue Spielzeit 2017/18 blickt: „Ein Platz im oberen Mittelfeld ist unser Ziel.“ Um das zu erreichen, hat die dritte Mannschaft auch den ganzen Sommer durchtrainiert.

Dennoch bleibt auch die MSG Linden III realistisch. Der Kaderumbruch, der bereits in den letzten Jahren mit jungen Spielern wie Tom Fischer, Thibaut Jaques und Benjamin Gilbert eingeleitet wurde, findet in dieser Saison seinen voraussichtlichen Höhepunkt. Die MSG Linden III von 2017 ist die jüngste „Dritt“ seit einem halben Jahrzehnt, mit motivierten und engagierten Spielern, die sich nicht nur als „Spaßtruppe“, sondern auch als eine Alternative hinter unserer erfolgreichen 2. Mannschaft zeigen wollen.

Für alles Weitere gilt: „irscht emool kimmt de Handball!“

 

Text: Lucas Mertsching

Männer 3 ….einwandfrei !

Hinten: H. Volk, J. Singpiel, D. Andermann, J. Jung, Trainer M. Genuardi, V. Fuß, L. Mertsching, N. Reiser
Vorn: Betreuerin M. Hofmann, I. J. Severa Retana, H. Müller, J. Schnelle, R. Evertz, T. Fischer, M. Wacker

E. Bechthold S. Bauer M. Paul E. Wesenberg M. Bröckmann B. Fischer

 

Die dritte Männermannschaft hat die abgelaufene Spielzeit mit einem sechsten Platz im Mittelfeld der C-Klasse Süd abgeschlossen. Nach einem Auftakterfolg im ersten Spiel folgten zwei klare Niederlagen, bevor wir erst im zweiten Heimspiel wieder einen Sieg einfahren konnten.

Schnell wurde klar, dass die Mannschaft nicht in den Kampf um die vorderen Plätze eingreifen konnte, dafür war der Aderlass in den letzten Jahren zu groß. Stattdessen wechselten sich gute und schlechte Spiele ab, so dass man zur Winterpause mit einer durchwachsenen Hinrunde vorlieb nehmen musste.

Die Rückrunde begann dann mit vier Niederlagen in Folge. So rückten sogar die Abstiegsränge näher. Die Mannschaft konnte sich aber fangen und mit einigen schwer erkämpften Siegen gegen direkte Tabellennachbarn wichtige Siege einfahren. In diesen Spielen zeigte es sich, dass der Zusammenhalt in der Truppe stimmt.

Das letzte Heimspiel gegen Dornholzhausen war auch gleichzeitig der letzte Einsatz für Rolf Luh im Dienste der Dritten. Das Team bedankt sich bei ihrem erfahrenen Mittelmann für seinen immer engagierten Einsatz in den letzten Jahren. Verlassen wird die Mannschaft auch Javi Severa, der leider in seine Heimat Mexiko zurückkehrt. Auch ihm danken wir für seinen temperamentvolles Auftreten auf und neben dem Platz und wünschen ihm alles Gute in der Ferne. Für die kommende Spielzeit sind wir dennoch zuversichtlich, da sich in der bereits begonnenen Saisonvorbereitung schon das ein oder andere neue Gesicht gezeigt und uns angeschlossen hat.

Die Dritte möchte sich zukünftig als leistungsorientierte Alternative insbesondere für engagierte, junge Handballspieler präsentieren und nicht mehr als „Rentnertruppe,“ auch wenn sich dort noch einige Oldies tummeln. Daher hat sie als erste Aktivenmannschaft mit der Vorbereitung begonnen, die in der Vergangenheit immer aus der ersten Halbzeit des ersten Saisonspiels bestand.

Nachdem sich die Mannschaft in den vergangenen Spielzeiten immer selbst gecoacht hat (meist in Person von Heino Müller), wird auch hier ein weiterer Grundstein im Sinne der Mannschaftsphilosophie gelegt. So hat Markus Genuardi (Pohlheim) die Leitung des Trainings bereits übernommen und wird die Mannschaft bei den Spielen zusammen mit Melanie Hoffmann betreuen.

Deshalb darf man auf die neue Saison gespannt sein und  kann hoffentlich eine schlagfertige und erfolgreiche Truppe in der völlig neu besetzten C-Klasse Süd anfeuern und unterstützen. Die Mannschaft freut sich jedenfalls schon auf die Fans und die Runde,

denn eines gilt wie eh und je: „ ierscht emool kimmt de Handball!“

 

Gesichertes Mittelfeld

Die Männer 3 konnte in der abgelaufenen Saison leider nicht an das so erfolgreiche Vorjahr (Vizemeisterschaft) anschließen. Zu sehr hatte die Mannschaft mit Verletzungssorgen und Ausfällen anderer Art zu kämpfen.

Dennoch wurde eine spielstarke Mannschaft auf die Platte geschickt, die einen guten fünften Platz erreichte. Dabei war man punktgleich (23:13) mit dem Dritt- und Viertplatzierten und konnte nur aufgrund der Tordifferenz und dem direkten Vergleich keine bessere Platzierung feiern.

Dabei begann die Saison für die Männer 3 ungewohnt gut. Entgegen der jahrelang zelebrierten Tradition wurde das Auftaktspiel gegen Södel deutlich gewonnen. Leider konnte an diesen guten Start nicht angeknüpft werden. Das zweite Spiel ging gegen den späteren Tabellenersten und Aufsteiger HSV Butzbach-Degerfeld in eigener Halle verloren und auch sonst wurde der ein oder andere Punkt unnötig liegen gelassen.

Aufgrund von mehreren Spielverlegungen hatte die Männer 3 in der Hinrunde nur drei Auswärtsspiele. Dies hatte zur Folge, dass in der Rückrunde unter anderem vier Matches in einer wahren Auswärtsrallye hintereinander zu spielen waren. Erfreulicherweise konnten von den insgesamt sechs Auswärtsspielen der Rückrunde vier gewonnen werden. Dies zeigt, dass die Mannschaft bis zum Ende der Saison motiviert und mit vollem Einsatz zur Sache gegangen ist.

Natürlich stand nicht nur der Handball im Vordergrund. Im Rahmen der Weihnachtsfeier wanderte die Mannschaft nach Linden, wo nach Schnitzel und ausreichend Kaltgetränken das Wichteln zu einigen Lachern führte. Und auch der Saisonabschluss nach dem letzten Heimspiel fiel mit Pizza und Tequila feucht-fröhlich aus.

Wir sind zuversichtlich, dass die Männer 3 in der nächsten Saison auf das eine oder andere neue bzw. neue alte Gesicht bauen kann. Dies macht angesichts des vergangenen Saisonverlaufs Hoffnung, dass Ausfälle in der kommenden Spielzeit besser kompensiert werden können, wenn wieder die Sporthallen von Lützellinden bis Rosbach beackert werden. Diesmal jedoch erst im Auswärtsmodus (sechs von neun), bevor man sich in der Rückrunde vorwiegend in Lützellinden häuslich einrichtet.

Denn wie eh und je heißt es, „ierscht emool kimmt de Handball!“

 

   
© TSV Lützellinden
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.