TSV Zufallsbild  

   

Veranstaltungen  

30.07.2018
Linden Cup 2018

   

Gästebuch  

Auf Meisterkurs ??? Ihr nötigt einem ja echt Respekt ab ! Ganz klasse Leistungen der wJSG D II und...
Montag, 30. Oktober 2017
Mit 2 Siegen gegen Gettenau bescherten sich die Spielerinnen der WJSG E-Jugend / Bezl. B und unsere ...
Sonntag, 27. November 2016
Unsere beiden WJSG-"Mädchenschaften" der E- und D-Jugend spielen am kommenden Sonntag um ...
Sonntag, 20. November 2016
   

Wetter  

Lützellinden

Heute
8,7°C
Niederschlag: 0,6 mm
Windrichtung: WSW
Geschwindigkeit: 13,0 km/h
Windböen: 24,1 km/h
Morgen
17,1°C
24.06.18
17,6°C
25.06.18
21,4°C
26.06.18
22,4°C
27.06.18
23,6°C
© Deutscher Wetterdienst
   

TSV Besucher  

Heute 4

Gestern 42

Woche 163

Monat 906

Insgesamt 410272

   

(mro) Stolz ! Das waren nicht nur wir Trainer auf unsere Mannschaft. Das sollte auch die Mannschaft selber sein. Denn das, was sie auch im letzten Saisonspiel wieder bot, war ganz stark. Bei unserem Tabellenhintermann, der wJSG Mörlen/Griedel, feierten wir einen klaren und absolut ungefährdeten 23:15 (11:3)-Sieg.
Obwohl bereits vor dem Spiel feststand, dass wir die Saison auf dem hervorragenden zweiten Tabellenplatz abschließen würden, gingen unsere Mädels hochmotiviert in die Partie, die unsere letzte gemeinsame war. Von Anfang an stand unsere Deckung gut und eine ganz starke Caro Szalay vernagelte ihr Tor. So blieb sie nicht nur bei drei Siebenmetern siegreich. Da wir auch im Angriff äußerst konzentriert agierten, setzten wir uns Schritt für Schritt bis zum 9:0 (!) in der 17. Minute ab und brachten den Gegner an den Rande der Verzweifelung.

Dabei leisteten wir uns bis dahin sogar noch den Luxus einen Siebenmeter nicht zu verwandeln. Erst kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit gelang Mörlen/Griedel der erste Treffer. Dennoch war die 11:3-Pausenführung mehr als beruhigend und das Ergebnis einer nahezu perfekten ersten Halbzeit.
So dass wir auch in der zweiten Hälfte weiter munter durchwechseln und auch den sogenannten Stammkräften längere Pausen auf der Bank gönnen konnten. Was allerdings zunächst dazu führte dass die Gastgeberinnen, die natürlich zeigen wollten, dass sie es besser können als in der ersten Halbzeit, etwas verkürzen konnten. Doch näher als sechs Tore ließen wir den Gegner nicht heran kommen. Auch, da nun die Spielerinnen, die sonst nicht so oft zum Torerfolg kommen, sich treffsicher zeigten. So konnte Lilith Preiss sowohl von Rechtsaußen als auch vom Siebenmeterpunkt treffen, Hanna Jacobi gedankenschnell einen Ball aufnehmen und verwandeln und als Krönung auch noch Sahar Taherie ihr erstes Tor in der D-Jugend erzielen. So dass am Samstag zehn (!) Feldspielerinnen sich in die Torschützenliste eintragen konnten und eindrucksvoll demonstrierten, dass sie als Mannschaft auftreten und somit für jeden Gegner nur schwer auszurechnen sind. Kein Wunder also, dass wir über das 20:11 zu einem souveränen 23:15-Sieg kamen, den wir nach dem Schlusspfiff mit unseren zahlreichen treuen Anhängern bejubelten.
Dieses Spiel war der gelungene Abschied einer starken Saison, die wir mit 22:6 Punkten mit fünf Punkten Vorsprung auf den Tabellendritten auf Platz zwei abschließen. Einzig Meister HSG Dutenhofen/Münchholzhausen, der sicherlich auch eine sehr gute Rolle in der Bezirksoberliga gespielt hätte, kam ungeschlagen vier Punkte vor uns ins Ziel. Musste sich aber in den beiden Spielen gegen uns schon mächtig strecken um uns zu besiegen. Zudem blieben wir in allen sechs Spielen in 2018 siegreich und stellen die abwehrstärkste Mannschaft der Liga. Noch wichtiger ist aber die Entwicklung jeder einzelnen Spielerin, auch als Teil einer funktionierenden Mannschaft.
Wir Trainer hoffen, dass alle Spielerinnen, die nach den Osterferien sich auf vier Mannschaften verteilen werden, ihren Weg weiter gehen werden und sich handballerisch weiter so toll entwickeln.

   
© TSV Lützellinden