TSV Zufallsbild  

   

Veranstaltungen  

   

Gästebuch  

Auf Meisterkurs ??? Ihr nötigt einem ja echt Respekt ab ! Ganz klasse Leistungen der wJSG D II und...
Montag, 30. Oktober 2017
Mit 2 Siegen gegen Gettenau bescherten sich die Spielerinnen der WJSG E-Jugend / Bezl. B und unsere ...
Sonntag, 27. November 2016
Unsere beiden WJSG-"Mädchenschaften" der E- und D-Jugend spielen am kommenden Sonntag um ...
Sonntag, 20. November 2016
   

Wetter  

Lützellinden

Heute
22,8°C
Niederschlag: 0,0 mm
Windrichtung: WSW
Geschwindigkeit: 11,1 km/h
Windböen: 22,2 km/h
Morgen
30,2°C
17.08.18
27,5°C
18.08.18
26,5°C
19.08.18
27,3°C
20.08.18
26,8°C
© Deutscher Wetterdienst
   

TSV Besucher  

Heute 21

Gestern 55

Woche 127

Monat 1135

Insgesamt 414833

   

(mro) Welch eine geschlossene Willensleistung ! Am Sonntag holten wir uns mit einem umkämpften 12:10 (4:5)-Sieg beim TV Hüttenberg das nächste Punktepaar.
Ohne Leistungsträgerin Jana Loburg (mit der Schule auf Skifreizeit) mussten sich unsere Mädels erst einmal an die neue Mannschaftskonstellation gewöhnen. Obwohl wir es in der Trainingswoche geübt hatten, zeigte sich, dass Spiel und Training doch unterschiedlich sind. Da uns zudem die sehr offensive Deckungsformation der Gastgeber, die unseren Rückraumspielerinnen keine Luft zum Schnaufen ließ, vor große Probleme stellte, gerieten wir nach dem 1:0 durch eine mutig aufspielende Emmelie Röhrsheim schnell mit 1:3 in Rückstand. Nach einer Auszeit fanden wir etwas besser ins Spiel und konnten beim 4:4 ausgleichen. Dennoch gingen wir mit einem 4:5-Rückstand in die Kabinen und konnten uns noch bei unserer überragend haltenden Torfrau Caro Szalay bedanken, die etliche beste Hüttenberger Torchancen mit Glanzparaden vereitelte.

Obwohl der Gegner gleich nach Wiederbeginn auf 6:4 nachlegte waren wir nun weiterhin besser im Spiel als zu Beginn. Beim 6:6 war wieder alles offen. Nun ging es ausgeglichen hin und her, wobei wir nun wesentlich besser in der Deckung standen und somit Caro unterstützen konnte. Zudem zeigte Mia Görlach, neben einer gewohnt starken Deckungsleistung, im Angriff nicht nur willensstarkes Durchsetzungsvermögen sondern bediente auch Amelie Werner am Kreis mustergültig, die sich zu drei Toren in der zweiten Halbzeit durchsetzte. Sie in der Schlussphase aus der Rückraum-Mitte an den Kreis zu beordern erwies sich im Nachhinein als gelungener Schachzug. Doch auch Hanna Jacobi half uns mit einem blitzsauberen Tor von Linksaußen. Und auch wenn Lena Roth mit zwei Pfostentreffern Pech hatte, war auch sie wichtig für den Sieg durch eine starke Abwehrleistung sowie einem Traumanspiel zu einem weiteren Tor von Emmelie. So drehten wir das Spiel zum 11:8 und konnten am Ende einen 12:10-Sieg bejubeln.

   
© TSV Lützellinden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok