TSV Zufallsbild  

   

Veranstaltungen  

   

Gästebuch  

Auf Meisterkurs ??? Ihr nötigt einem ja echt Respekt ab ! Ganz klasse Leistungen der wJSG D II und...
Montag, 30. Oktober 2017
Mit 2 Siegen gegen Gettenau bescherten sich die Spielerinnen der WJSG E-Jugend / Bezl. B und unsere ...
Sonntag, 27. November 2016
Unsere beiden WJSG-"Mädchenschaften" der E- und D-Jugend spielen am kommenden Sonntag um ...
Sonntag, 20. November 2016
   

Wetter  

Lützellinden

Heute
2°C
Niederschlag: 0 mm
Windrichtung: NNO
Geschwindigkeit: 19 km/h
Windböen: 39 km/h
Morgen
5°C
20.11.2018
3°C
21.11.2018
4°C
22.11.2018
4°C
23.11.2018
5°C
© Deutscher Wetterdienst
   

TSV Besucher  

Heute 10

Gestern 65

Woche 400

Monat 1211

Insgesamt 421084

   

   

Weibliche Jugend D2


Saison 2018/19

 

Hintere Reihe von links: Trainerin Jeanette Lubbadeh, Lilli Allendörfer, Emmelie Röhrsheim, Lena Roth, Jette Keller, Emilia Stork, Hanna Jacobi, Anne Peschka, Lilly Lubbadeh, Trainerin Karen Rinker

Vordere Reihe von links: Lilith Preiss, Maria Uras, Elisa Noyal, Emma Michel, Sphie Abel, Carolina Rinker, Eliana Krug, Wiebke Wagner.

 



Saison 2018/2019 - Weibliche Jugend D - Bezirksoberliga Gr.2 18/19
1HSG Hungen/Lich I6/16108:654311:1
2TSV Södel6/16111:516010:2
3HSG K/P/G/Butzbach5/16132:51819:1
4TG Friedberg6/16102:76269:3
5WJSG Leih./Klein-/Lützell. II6/1688:90-25:7
6HSG Gedern/Nidda6/1651:76-254:8
7HSG Fernwald5/1640:89-492:8
8HSG Mörlen6/1687:138-512:10
9HSG Pohlheim6/1627:110-830:12
Letzte Aktualisierung der Tabelle: 18.11.18, 06:45:10 Uhr


Saison 2018/2019 - Weibliche Jugend D - Bezirksoberliga Gr.2 18/19
15.09.18 (Sa)14:30 hWJSG:HSG Hungen/Lich I7:21(2:10)
22.09.18 (Sa)12:00 hHSG Mörlen:WJSG9:24(3:11)
21.10.18 (So)14:30 hWJSG:HSG K/P/G/Butzbach12:22(6:11)
28.10.18 (So)15:00 hTSV Södel:WJSG15:10(10:5)
03.11.18 (Sa)15:00 hWJSG:TG Friedberg17:17(7:10)
11.11.18 (So)13:30 hHSG Gedern/Nidda:WJSG6:18(3:8)
18.11.18 (So)13:00 hWJSG:HSG Fernwald-:-HalleSpielstätte:
Stadthalle Linden
Konrad-Adenauer-Straße
35440 Linden
02.12.18 (So)14:00 hHSG Pohlheim:WJSG-:-HalleSpielstätte:
Sporthalle Holzheim
Bettenberg
35415 Pohlheim
16.12.18 (So)11:30 hHSG Hungen/Lich I:WJSG-:-HalleSpielstätte:
Dietrich-Bonhoeffer-Sporthalle
Kirchhofsgasse 24
35423 Lich
27.01.19 (So)12:30 hWJSG:HSG Mörlen-:-HalleSpielstätte:
Stadthalle Linden
Konrad-Adenauer-Straße
35440 Linden
03.02.19 (So)13:00 hHSG K/P/G/Butzbach:WJSG-:-HalleSpielstätte:
Mehrzweckhalle Kirch-/Pohlgöns
Frankenstraße 24
35510 Butzbach
16.02.19 (Sa)15:15 hTG Friedberg:WJSG-:-HalleSpielstätte:
Halle am Seebach
Ockstädter Straße 11-13
61169 Friedberg
23.02.19 (Sa)15:30 hWJSG:HSG Gedern/Nidda-:-HalleSpielstätte:
Großsporthalle Brüder-Grimm Schule
Lützellindener Straße 67
35398 Klein-Linden
02.03.19 (Sa)13:30 hWJSG:TSV Södel-:-HalleSpielstätte:
Sporthalle Lützellinden
Sportplatzstraße
35398 Gießen
09.03.19 (Sa)14:45 hHSG Fernwald:WJSG-:-HalleSpielstätte:
Fernwaldhalle Steinbach
Oppenröder Straße 1
35463 Fernwald
16.03.19 (Sa)15:30 hWJSG:HSG Pohlheim-:-HalleSpielstätte:
Sporthalle Lützellinden
Sportplatzstraße
35398 Gießen
Letzte Aktualisierung des Spielplanes: 18.11.18, 06:45:10 Uhr

Diese Daten bei SIS-Handball.

Chancenlos gegen Favoriten - große Hürde zum Saisonauftakt

Die Gäste aus Hungen/Lich I wurde ihrer Favoriten-Rolle absolut gerecht und so fiel die erste Saisonniederlage deutlicher als erhofft aus. Leider konnte das Team von Karen Rinker und Jeanette Lubbadeh den Gästen aus Hungen/Lich nur wenig Paroli bieten und das gesetzte Ziel, den Gästen die Punkte-Mitnahme schwer zu machen, ist leider gescheitert.

Weibliche Jugend D2

Bezirksliga A
Saison 2017/18

 

 

(mro) Stolz ! Das waren nicht nur wir Trainer auf unsere Mannschaft. Das sollte auch die Mannschaft selber sein. Denn das, was sie auch im letzten Saisonspiel wieder bot, war ganz stark. Bei unserem Tabellenhintermann, der wJSG Mörlen/Griedel, feierten wir einen klaren und absolut ungefährdeten 23:15 (11:3)-Sieg.
Obwohl bereits vor dem Spiel feststand, dass wir die Saison auf dem hervorragenden zweiten Tabellenplatz abschließen würden, gingen unsere Mädels hochmotiviert in die Partie, die unsere letzte gemeinsame war. Von Anfang an stand unsere Deckung gut und eine ganz starke Caro Szalay vernagelte ihr Tor. So blieb sie nicht nur bei drei Siebenmetern siegreich. Da wir auch im Angriff äußerst konzentriert agierten, setzten wir uns Schritt für Schritt bis zum 9:0 (!) in der 17. Minute ab und brachten den Gegner an den Rande der Verzweifelung.

(mro) Am Samstag empfingen wir zum letzten Saisonheimspiel die HSG Wettertal. Gegen den Tabellenletzten feierten wir einen klaren 20:12 (9:4)-Sieg und bleiben damit in 2018 weiter ungeschlagen. Da unser Kontrahent um Tabellenplatz zwei, die wJSG Mörlen/Griedel, bei Tabellenführer HSG Dutenhofen/Münchholzhausen verlor, ist uns somit vor der abschließenden Partie bei den Wetterauern dieser tolle zweite Rang nicht mehr zu nehmen.

(mro) Das Glück ist mit den Tüchtigen. Eine alte Weisheit, die sich am Samstag bei unserem Gastspiel bei der HSG Ferwald wieder einmal bewahrheitete.
Denn als die Gastgeberinnen 70 Sekunden vor dem Spielende beim Stand von 16:16 eine Auszeit nahmen, lagen alle Vorteile in den Händen der Fernwalderinnen. Die aber mit ihrem, vielleicht etwas zu früh genommenem, Wurf an unserer Torfrau scheiterten und uns somit noch einmal die Chance zum Wurf ermöglichten. Die wir nutzten. Jana Loburg zog zum Tor, bediente die sich schön am Kreis absetzende Wiebke Wagner und Wiebke blieb ganz cool und versenkte den Ball zum vielumjubelten Siegestreffer im Netz.

(mro) Das war eine mehr als gelungene Revanche für die völlig unnötige Niederlage im Hinspiel. Am Samstag schickten wir die TG Friedberg mit einer genauso deutlichen wie verdienten 8:22 (1:8)-Niederlage auf die Heimreise.
Friedberg stellte eine äußerst offensive Abwehr, die nur wenig Spielfluß aufkommen ließ. Dennoch zeigten unsere Mädels, dass sie sich auch gegen solche Deckungsformationen weiter entwickelt haben. Besonders Nelly Rexin konnte sich immer wieder durchsetzen und hatte bei drei Toren bis zum Seitenwechsel eine fehlerfreie Trefferqoute.

(mro) Welch eine geschlossene Willensleistung ! Am Sonntag holten wir uns mit einem umkämpften 12:10 (4:5)-Sieg beim TV Hüttenberg das nächste Punktepaar.
Ohne Leistungsträgerin Jana Loburg (mit der Schule auf Skifreizeit) mussten sich unsere Mädels erst einmal an die neue Mannschaftskonstellation gewöhnen. Obwohl wir es in der Trainingswoche geübt hatten, zeigte sich, dass Spiel und Training doch unterschiedlich sind. Da uns zudem die sehr offensive Deckungsformation der Gastgeber, die unseren Rückraumspielerinnen keine Luft zum Schnaufen ließ, vor große Probleme stellte, gerieten wir nach dem 1:0 durch eine mutig aufspielende Emmelie Röhrsheim schnell mit 1:3 in Rückstand. Nach einer Auszeit fanden wir etwas besser ins Spiel und konnten beim 4:4 ausgleichen. Dennoch gingen wir mit einem 4:5-Rückstand in die Kabinen und konnten uns noch bei unserer überragend haltenden Torfrau Caro Szalay bedanken, die etliche beste Hüttenberger Torchancen mit Glanzparaden vereitelte.

   
© TSV Lützellinden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok