TSV Zufallsbild  

   

Veranstaltungen  

   

Gästebuch  

Auf Meisterkurs ??? Ihr nötigt einem ja echt Respekt ab ! Ganz klasse Leistungen der wJSG D II und...
Montag, 30. Oktober 2017
Mit 2 Siegen gegen Gettenau bescherten sich die Spielerinnen der WJSG E-Jugend / Bezl. B und unsere ...
Sonntag, 27. November 2016
Unsere beiden WJSG-"Mädchenschaften" der E- und D-Jugend spielen am kommenden Sonntag um ...
Sonntag, 20. November 2016
   

Wetter  

Lützellinden

Heute
22,8°C
Niederschlag: 0,0 mm
Windrichtung: WSW
Geschwindigkeit: 11,1 km/h
Windböen: 22,2 km/h
Morgen
30,2°C
17.08.18
27,5°C
18.08.18
26,5°C
19.08.18
27,3°C
20.08.18
26,8°C
© Deutscher Wetterdienst
   

TSV Besucher  

Heute 21

Gestern 55

Woche 127

Monat 1135

Insgesamt 414833

   

WJSG Leihg./Klein-/Lützell. : HSG Wettertal 19 : 15 (10 : 8)

Déjà-vu - identisches Spiel, … einen Tick souveräner !

(cs) Warum durch einen 0 : 1 Rückstand aus der Ruhe bringen lassen, wenn man doch weiß, wie dieses Spiel enden wird? Man dreht also kurzerhand das Spiel, um dann doch wieder den Ausgleich zum 3 : 3 zu kassieren. Man gibt mal wieder „kurz Gas“, zieht auf 8 : 4 davon, um die Gäste dann erneut „leicht eingelullt“ auf einen nur 2 Tore Halbzeitvorsprung von 10 : 8 herankommen zu lassen.

Den trügerischen 2 bis 3 Tore-Vorsprung spielte man in der 2. Halbzeit dann aber souverän bis über die Ziellinie, indem man stets, wenn es drohte „enger“ zu werden, einfach wieder 1 oder 2 Tore draufsetzte.
Dabei agierte die Abwehr bewährt energisch und konzentriert, während die gewohnten „Kanoniere“ stets für den gebührenden Abstand sorgten.
Auch unsere Torhüterin „Wölffin“ Carina war wieder ein sicherer Rückhalt. Sie konnte sich mehrfach durch gute Reaktionen und mit guten Paraden auszeichnen. Insgesamt war man heute einen Tick wacher, und konnte so auch den ein- oder anderen Ball für einen Tempogegenstoß „stibitzen“. Unsere Stella war heute sehr nah dran an Ihrem 1. Tor, und ich hätte ihr den Ball mit einem roten Schleifchen drum herum unter den Weihnachtsbaum gelegt, aber die Querlatte verhinderte das verdiente Weihnachtsgeschenk.
So klingt das Jahr unverhofft erfreulich für das gesamte Team und das Trainergespann aus, und man grüßt nach wie vor von der Tabellenspitze, die im Neuen Jahr nun niemand im Team mehr hergeben will.
Hierfür gilt es aber weiterhin intensiv zu arbeiten und der ein- oder anderen Spielerin noch etwas mehr Mumm und Selbstvertrauen einzuhauchen.
Denn schön wäre es, wenn sich die erzielten Tore wieder auf etwas mehr Namen verteilen würden.
Tore:
Christi 5; Martha 4; Milena 8; Emma 1; Anna-Lena 1;
 

   
© TSV Lützellinden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok