TSV Zufallsbild  

   

Veranstaltungen  

30.07.2018
Linden Cup 2018

   

Gästebuch  

Auf Meisterkurs ??? Ihr nötigt einem ja echt Respekt ab ! Ganz klasse Leistungen der wJSG D II und...
Montag, 30. Oktober 2017
Mit 2 Siegen gegen Gettenau bescherten sich die Spielerinnen der WJSG E-Jugend / Bezl. B und unsere ...
Sonntag, 27. November 2016
Unsere beiden WJSG-"Mädchenschaften" der E- und D-Jugend spielen am kommenden Sonntag um ...
Sonntag, 20. November 2016
   

Wetter  

Lützellinden

Heute
8,7°C
Niederschlag: 0,6 mm
Windrichtung: WSW
Geschwindigkeit: 13,0 km/h
Windböen: 24,1 km/h
Morgen
17,1°C
24.06.18
17,6°C
25.06.18
21,4°C
26.06.18
22,4°C
27.06.18
23,6°C
© Deutscher Wetterdienst
   

TSV Besucher  

Heute 4

Gestern 42

Woche 163

Monat 906

Insgesamt 410272

   

Hinten von links:  Trainer Eric Wesenberg, Nathanel Zörb, Jorma John, Moritz Döring, Jonas Sen, Ben Schäfer, Jorik Eichhorn, Trainer Holger Höhn
Vorne von links: Joel Kagou Ngale, Sterk Hatay, Robin Fleischer, Jan-Niklas Fleischer, Fabian Weller
Es fehlen:  Moritz Kuhlmann, Tom Preuss

 

Rückblick Saison 2016/17: Bezirksoberliga

Die Saison 2016/2017 war für uns Trainer eine sehr herausfordernde Saison, da wir zwei Mannschaften am Start hatten. Die D1, bei der alle Spieler ins zweite D-Jugend Jahr kamen, wurde in der leistungsorientierten Bezirksoberliga gemeldet, mit dem Ziel, unter den ersten drei zu landen.

Unsere D1 war die überlegene Mannschaft in der Bezirksoberliga, setzte sich bereits am 1. Spieltag an die Tabellenspitze und verteidigte ihn bis zum Saisonende. Mit 24:4 Punkten wurde unsere D1 damit Bezirksmeister. Einzig die Mannschaft aus Butzbach/Kirch-/Pohl-Göns konnte mithalten und wurde schließlich verdienter Zweiter. Highlights waren sicherlich die beiden klaren Siege gegen den Nachbarn aus Hüttenberg sowie das Hinspiel gegen Butzbach/Kirch-/Pohl-Göns, das mit 4 Toren gewonnen wurde. Das Saisonziel wurden mit Bravour erreicht.

Andreas Schmeel, Alex Garcia, Maren van Kessel

Vorschau Saison 2017/18: Bezirksoberliga

Die diesjährige D1-Jugend spielt in der Bezirksoberliga Gießen und setzt sich vor allem aus Spielern des Jahrgangs 2005 zusammen. Viele der Spieler standen im letzten Jahr noch im Aufgebot der D2-Jugend, sammelten in der A-Klasse ihre Erfahrungen und belegten dort einen Mittelfeldplatz. Deshalb war es zunächst der Plan, auch in der Saison 2017/18 in der A-Klasse zu starten. Doch gute Ergebnisse in der Vorbereitung gegen ambitionierte Teams und erkennbare Fortschritte bei vielen Spielern führten dazu, dass wir das Team für die BOL meldeten und dort einen Tabellenplatz im mittleren Bereich anstreben. Damit dies gelingen kann, werden immer wieder Jorik Eichhorn und Ben Lubbadeh aushelfen, die aufgrund ihrer Leistungsstärke schon im Kader der C-Jugend stehen, obwohl sie beide noch D-Jugend spielen können. Ebenso werden die beiden Linkshänder Moritz Kuhlmann und Tom Preuß aus der D2-Jugend so oft es geht unsere rechte Seite verstärken, was vor allem die Optionen im Angriff sehr erweitert.

Neben dem angestrebten Ziel, einen ordentlichen Tabellenplatz in der BOL zu erreichen, geht es uns vor allem darum, die Spieler in ihren handballerischen Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Dazu gehört im zweiten D-Jugend - Jahr vor allem das individuelle Repertoire im 1 gegen 1 -Verhalten sowohl im Angriff als auch in der Deckung. Ebenso bildet das kleingruppentaktische Spiel im 2 gegen 2 oder 3 gegen 3 einen wichtigen Schwerpunkt. Hierbei wird es darauf ankommen, das Verständnis für die Abläufe auch kognitiv zu verbessern und das Entscheidungsverhalten der einzelnen Spieler in den Situationen zu optimieren.

Damit das Projekt BOL insgesamt gelingen kann, erwarten und brauchen wir von unseren Jungs auch mentale und charakterliche Qualitäten: Freude am Handballsport, Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit, Lust sich weiterzuentwickeln, Teamgeist und Fairness sollen hier als wichtige Aspekte genannt sein.

Die bisherigen Eindrücke im Training und den Vorbereitungsspielen sind größtenteils positiv und stimmen uns optimistisch für 2017 /18.

Eric Wesenberg / Holger Höhn



Saison 2017/2018 - Männliche Jugend D - Bezirksoberliga
1HSG Hungen/Lich I16/16377:24513231:1
2TV Hüttenberg16/16372:2819127:5
3mJSG Bieber/Heuchelheim I16/16322:2279520:12
4JSG Kirchhain/Neustadt16/16349:3143520:12
5HSG K/P/G/Butzbach16/16382:3641818:14
6mJSG Linden I16/16320:332-1213:19
7HSG Mörlen16/16233:332-997:25
8HSG Dutenh./Münchholzh.16/16283:360-775:27
9HSG Fernwald16/16193:376-1833:29
Letzte Aktualisierung der Tabelle: 07.05.18, 20:35:11 Uhr


Saison 2017/2018 - Männliche Jugend D - Bezirksoberliga
16.09.17 (Sa)15:30 hMJSG:JSG Kirchhain/Neustadt10:17(5:8)
23.09.17 (Sa)14:30 hHSG K/P/G/Butzbach:MJSG28:22(15:14)
30.09.17 (Sa)12:15 hHSG Fernwald:MJSG13:26(7:15)
28.10.17 (Sa)14:15 hMJSG:HSG Mörlen21:21(11:9)
05.11.17 (So)16:00 hTV Hüttenberg:MJSG22:17(8:7)
11.11.17 (Sa)16:30 hMJSG:mJSG Bieber/Heuchelheim I17:25(9:12)
18.11.17 (Sa)16:45 hHSG Dutenh./Münchholzh.:MJSG17:22(8:12)
03.12.17 (So)14:00 hHSG Hungen/Lich I:MJSG32:21(15:9)
16.12.17 (Sa)14:45 hJSG Kirchhain/Neustadt:MJSG21:17(10:7)
20.01.18 (Sa)14:00 hMJSG:HSG K/P/G/Butzbach23:24(11:10)
27.01.18 (Sa)14:30 hMJSG:HSG Fernwald30:11(15:5)
03.02.18 (Sa)16:15 hHSG Mörlen:MJSG20:21(10:7)
17.02.18 (Sa)12:15 hMJSG:TV Hüttenberg14:15(7:8)
24.02.18 (Sa)15:15 hmJSG Bieber/Heuchelhei.:MJSG15:17(9:8)
03.03.18 (Sa)16:15 hMJSG:HSG Dutenh./Münchholzh.20:15(12:6)
17.03.18 (Sa)16:30 hMJSG:HSG Hungen/Lich I22:36(10:19)
Letzte Aktualisierung des Spielplanes: 07.05.18, 20:35:11 Uhr

Diese Daten bei SIS-Handball.

 

Niederlage zum Saisonabschluss

Eine deftige 22:36 (10:19) – Niederlage musste unsere D1 am Samstag in Lützellinden gegen den ungeschlagen Meister aus Hungen / Lich einstecken. Wie schon im Hinspiel war man vor allem dem Tempospiel der Gäste nicht gewachsen. Ohne den erkrankten Jorik Eichhorn waren die Vorzeichen gegen das Topteam der Liga nicht optimal, doch zu Beginn legte man engagiert und effektiv los. Die HSG Hungen/Lich verzichtete zunächst auf den Einsatz ihrer beiden stärksten Spieler, was unsere Jungs für sich zu nutzen wussten. Gegen die sehr offensive Deckung der Gäste fand man mit guten 1:1- Situationen und mit schönen Pässen an den Kreis die Lücken und ging mit 4:1 in Führung.

Pflichtsieg gegen die HSG Dutenhofen / Müchholzhausen

Einen klaren aber glanzlosen 20:15 - Heimsieg gegen den Tabellenletzten aus Dutenhofen und Münchholzhausen erspielte sich unsere D1 am Samstagnachmittag in der Sporthalle Lützellinden. Der Kader der Gäste bestand fast vollständig aus Spielern des jüngeren Jahrgangs, was sich dann auch in der körperlichen Überlegenheit unserer Jungs zeigte.
Ein konzentrierter Start sicherte schnell eine klare 6:1 – Führung, wobei die Deckung zu Beginn gut stand und zunächst auch einige Bälle erobert werden konnten. Im Vergleich zu den letzten Spielen wurde diesmal im Verlauf des Spiels allerdings die Fehlerquote deutlich zu hoch. Dies zeigt sich sowohl in der Anzahl der Fehlwürfe (15 Stück) als auch in der Anzahl der technischen Fehler. Dadurch konnte das Ergebnis nicht klarer gestaltet werden und zur Halbzeit führte man lediglich mit 12:6.

D1 gewinnt in Heuchelheim

Ein Husarenstück gelang unserer D1 am Samstagnachmittag gegen die MJSG Bieber/Heuchelheim. Mit 17:15 (8:9) konnte man beide Punkte mit nachhause nehmen und gewann im vierten Aufeinandertreffen (inklusive zweier Vorbereitungsspiele) zum ersten Mal gegen die Jungs aus Bieber und Heuchelheim. Dabei machten die Lindener genau da weiter, wo sie letzte Woche gegen Hüttenberg aufgehört hatten: Sie spielten über 40 Minuten eine richtig gute Abwehr. Offensiv -antizipierend ausgerichtet, mit hoher Laufbereitschaft und gutem 1:1 –Verhalten setzen sie die Gastgeber gehörig unter Druck und verleiteten diese zu einigen technischen Fehlern und Ballverlusten. Bieber / Heuchelheim, das das am besten eingespielte Team der Liga ist und im Angriff schon vermehrt mit Konzeptionen und Übergängen arbeitet, wurde zunächst kalt erwischt und unsere Jungs gingen mit 3:1 und 5:3 in Führung.

Starke Deckungsleistung gegen Hüttenberg

Eine knappe und unglückliche 14:15 (7:8) Heimniederlage musste unsere D1 am Samstagmittag in der Sporthalle Lützellinden gegen den Tabellenzweiten TV Hüttenberg hinnehmen. Gegen den mit einer Vielzahl von Auswahlspielern auflaufenden Gegner waren unsere Jungs aber 40 Minuten lang in jeder Hinsicht ebenbürtig.
Wie schon im Hinspiel gingen die Lindener gegen die Hüttenberger motiviert und engagiert zu Werke. Vor allem in der Deckung machten unsere Spieler den Gästen das Leben schwer, verschoben gut in die Räume und gewannen viele 1:1 Duelle. Dies ist umso bemerkenswerter, weil die Hüttenberger den besten Angriff der Liga stellen und im Schnitt 25 Treffer pro Partie erzielen.

Einsatzwillen wird am Ende belohnt

Ein äußerst knapper 21:20 (7:10) – Auswärtssieg gelang unserer D1 am Samstagnachmittag in Nieder-Mörlen. In einem emotionalen Spiel fiel die Entscheidung erst fünf Sekunden vor dem Ende.
Die Vorzeichen für das Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn aus der Wetterau waren nicht optimal, da mit Jorik Eichhorn, Jorma John und Nathanael Zörb gleich drei Spieler fehlten. Und so hatten die Jungs auch zu Beginn Schwierigkeiten gegen einen unangenehmen Gegner, der vor allem in der Abwehr eine robust-harte Gangart an den Tag legte. Hier ließ man sich zu Beginn etwas den Schneid abkaufen und lag nach acht Minuten mit 2:7 zurück. Danach jedoch nahmen die Jungs die Intensität des Spiels an und arbeiteten sich Tor für Tor wieder heran. Bis zur Halbzeit hatte man sich schon auf 7:10 angenähert, wobei in dieser Phase vor allem Constantijn van der Meulen und Joel Kagoue Ngale die Lücken in der Deckung der Gastgeber fanden.

Klare Angelegenheit für die D1

Einen deutlichen 30:11 (15:5)- Heimsieg erspielte sich die männliche D1 in der BOL Giessen gegen die HSG Fernwald am Samstagnachmittag in Klein-Linden. Eine gute Deckungsarbeit ermöglichte dabei viele Ballgewinne, die vor allem der schnelle Moritz Döring in einfache Tempogegenstoßtore ummünzte. Bereits nach sechs Minuten stand es 7:1 und bis zur Halbzeit (15:5) war das Spiel bereits entschieden.

Gutes Spiel knapp verloren

Eine unglückliche 23:24 (11:10) - Heimniederlage musste unsere D1 in der BOL Giessen am Samstagnachmittag gegen die HSG Kirch-/Pohlgöns/Butzbach hinnehmen. Dabei zeigten die Jungs aber ein gutes Spiel und eine gute kämpferische Einstellung.
Wie schon im Hinspiel war die Partie gegen die Gäste aus der Wetterau ausgeglichen und intensiv. Bis zur Halbzeit (11:10) gelang es keiner Mannschaft, sich auch nur mit zwei Toren abzusetzen. Stattdessen zeigte sich das Muster: Unentschieden, Führung mit einem Tor, Unentschieden, Führung mit einem Tor. Dabei hatten die Lindener ihre Lehren aus dem Hinspiel gezogen und standen in der Abwehr gegen den starken Mittelmann der Gäste deutlich besser und unterstützen sich gegenseitig. Auch im Angriff machen die Schwarz-Weißen Vieles richtig: Hier gelangen schöne Tore durch gutes 1:1- Verhalten, Parallelstöße und auch aus der zweiten Welle heraus. Zudem zeigte Sterk Hatay im Tor mit 9 Paraden ein gutes Spiel.

   
© TSV Lützellinden