TSV Zufallsbild  

   

Veranstaltungen  

16.11.2018 - 18:30Uhr
20. Preisskat

   

Gästebuch  

Auf Meisterkurs ??? Ihr nötigt einem ja echt Respekt ab ! Ganz klasse Leistungen der wJSG D II und...
Montag, 30. Oktober 2017
Mit 2 Siegen gegen Gettenau bescherten sich die Spielerinnen der WJSG E-Jugend / Bezl. B und unsere ...
Sonntag, 27. November 2016
Unsere beiden WJSG-"Mädchenschaften" der E- und D-Jugend spielen am kommenden Sonntag um ...
Sonntag, 20. November 2016
   

Wetter  

Lützellinden

Heute
14°C
Niederschlag: 5 mm
Windrichtung: SSO
Geschwindigkeit: 11 km/h
Windböen: 28 km/h
Morgen
14°C
14.11.2018
10°C
15.11.2018
9°C
16.11.2018
8°C
17.11.2018
7°C
© Deutscher Wetterdienst
   

TSV Besucher  

Heute 46

Gestern 85

Woche 46

Monat 857

Insgesamt 420730

   

   

(mvk) Mit dem Erreichen des 2. Platzes in der Vorqualifikation am 28.4. war die Teilnahme an der Oberliga Quali gesichert. Am Vatertag musste sich die C1 der mJSG Linden in einem 5er Turnier in Kelkheim beweisen. Im ersten Spiel des Turniers trafen der spätere Turniersieger HSG Rodgau Nieder Roden und der Gastgeber TSG Münster aufeinander. Das Niveau und die Schnelligkeit dieser Partie hat unserer Jungs schwer beeindruckt, aber nicht so, dass man verängstigt in das Spiel gegen den TV Groß Rohrheim ging. Die Achse Louis Horvath / Jorik Eichorn hat die Rohrheimer Abwehr ein ums andere Mal spielerisch überlistet, aber auch Konrad Billino, Rene Richebächer, Moritz Döring, Ben Allendörfer, Bennet Peschka und Lars Hofmann erzielten ihre Tore. Im ersten Spiel fuhren die Jungs einen ungefährdeten 16:12 Sieg ein.

Das zweite Spiel war eine Partie auf Augenhöhe gegen die JSG Dreiburgenstadt/Felsberg (HZ 8:8), nicht aber das Zustandekommen der Tore. Während auf Lindener Seite sich viele in die Torschützenliste eintragen konnten, wurde das Spiel auf Felsberger Seite überwiegend durch den Sohn des Trainers getragen (insgesamt 6 Tore). Die Deckung hat es nicht geschafft das 13. und damit entscheidende Tor der Nummer 3 zur verhindern (Endstand 12:13).
In den letzten beiden Spielen ging es dann gegen HSG Rodgau Nieder Roden und TSG Münster. Die beiden Mannschaften sind durch die Bank weg gut besetzt und athletisch sehr stark. Ein Sieg wäre Utopie, aber eine nicht so deftige Niederlage eine Möglichkeit. Schließlich hatten die anderen beiden Mannschaften nur 1 oder 2 Tore in der gesamten Spielzeit gegen Münster bzw. Rodgau erzielt. Und dass es mit Kampf und Einsatz geht, zeigt das Ergebnis von 22:11 gegen HSG Rodgau Nieder Roden, die sicher mit um den Staffelsieg in der Oberliga mitspielen wird. Im letzten Spiel gegen die TSG Münster fehlten dann die Kräfte, um hier eine deftige Niederlage zu verhindern. Ein ums andere Mal versenkten die Spieler aus Münster Tempogegenstöße im Lindener Kasten, trotzdem kämpften die Jungs der MSG bis zur letzten Minute (7:19). Qualifiziert hat sich nur der erste des jeweiligen Turniers für die Oberliga, alle anderen kämpfen am 2. Juni weiter um die verbleibenden 15 Plätze. Es ist besteht damit noch eine gute Chance auf das Erreichen der Oberliga.
Es spielten Alex Pelz, Robin Fleischer, Konrad Billino 3, Elias Zörb, Ben Allendörfer 8/2, Bennet Peschka 4, Louis Horvath 9/1, Hendrik Wolkewitz, Jorik Eichhorn 11/1, Moritz Döring 1, Ben Schäfer, Lars Hofmann 9/1, René Richebächer 1


Tabelle:

1 HSG Rodgau Nieder Roden 91:26 8:0
2 TSG Münster 69:29 6:2
3 JSG Dreiburgenstadt/Felsberg 33:68 4:4
4 mJSG Linden 46:66 2:6
5 TV Groß-Rohrheim 25:75 0:8

 

   
© TSV Lützellinden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok