TSV Zufallsbild  

   

Veranstaltungen  

22.06.2019 - 17:00Uhr
Benefizspiel Handball
Sporthalle Lützellinden
29.07.2019
Handball Linden-Cup

30.07.2019
Handball Linden-Cup

31.07.2019
Handball Linden-Cup

01.08.2019
Handball Linden-Cup

02.08.2019
Handball Linden-Cup

03.08.2019
Handball Linden-Cup

24.08.2019 - 9:00Uhr
Handball - Michel-Cup
Sporthalle Lützellinden
04.09.2019 - 8:00Uhr
Tagesausflug TSV-Vereinsheim

20.09.2019 - 20:00Uhr
Jahreshauptversammlung

   

Gästebuch  

Auf Meisterkurs ??? Ihr nötigt einem ja echt Respekt ab ! Ganz klasse Leistungen der wJSG D II und...
Montag, 30. Oktober 2017
Mit 2 Siegen gegen Gettenau bescherten sich die Spielerinnen der WJSG E-Jugend / Bezl. B und unsere ...
Sonntag, 27. November 2016
Unsere beiden WJSG-"Mädchenschaften" der E- und D-Jugend spielen am kommenden Sonntag um ...
Sonntag, 20. November 2016
   

Wetter  

Lützellinden

Heute
24°C
Niederschlag: 2 mm
Windrichtung: SW
Geschwindigkeit: 11 km/h
Windböen: 37 km/h
Morgen
23°C
21.06.2019
23°C
22.06.2019
25°C
23.06.2019
28°C
24.06.2019
30°C
© Deutscher Wetterdienst
   

TSV Besucher  

Heute 12

Gestern 58

Woche 124

Monat 1525

Insgesamt 434388

   

   

Hinten:

Betreuer René Hofmann, Julian Weber, Jens Berger, Tarek Müller, Tim-Florian Jung, Chris Grundmann, Lukas Loh, Physio Anna Schäfer

Mittlere Reihe:

Athletiktrainer Martin Melchior, Trainer Mario Weber, Lukas Walter, Jannis Wrackmeyer, Tobias Mühlhans, Torwarttrainer Michael Gehrke, Co-Trainer Conrad Melle

Vordere Reihe:

Jan Nober, Malte Höhn, Jens Schindowski, Finn Weber, Michael Rocksien, Jannik Andermann, Moritz Rühl

Es fehlt: Sören Deimer



Saison 2018/2019 - Männer Landesliga Mitte
1TV Breckenheim26/26713:6209339:13
2TV Petterweil26/26747:6638438:14
3MSG Linden26/26719:6358437:15
4TSV Lang-Göns26/26841:7766534:16
5TG Kastel26/26711:6773432:20
6TuS Holzheim26/26741:7053626:26
7TSV Griedel26/26734:777-4324:28
8TSF Heuchelheim26/26724:758-3422:30
9HSG Lollar/Ruttershausen26/26728:755-2722:30
10TG Friedberg26/26696:740-4422:30
11TSG Eppstein26/26724:780-5622:30
12HSG Goldstein/Schwanheim26/26683:719-3615:37
13TSG Oberursel26/26704:776-7215:37
14HSG Wettenberg II26/26667:751-8414:38
Letzte Aktualisierung der Tabelle: 19.06.19, 09:35:04 Uhr


Saison 2018/2019 - Männer Landesliga Mitte
15.09.18 (Sa)19:30 hMSG Männer 1:HSG Wettenberg II26:17(14:8)
22.09.18 (Sa)19:30 hTSV Griedel:MSG Männer 124:31(10:16)
29.09.18 (Sa)19:30 hMSG Männer 1:TG Kastel31:24(19:11)
13.10.18 (Sa)19:45 hMSG Männer 1:HSG Lollar/Ruttersha.31:22(18:11)
21.10.18 (So)17:00 hTSV Lang-Göns:MSG Männer 126:31(13:16)
28.10.18 (So)17:00 hMSG Männer 1:TSG Eppstein31:25(17:13)
03.11.18 (Sa)17:30 hTSG Oberursel:MSG Männer 122:33(7:17)
10.11.18 (Sa)19:45 hMSG Männer 1:TV Petterweil23:24(7:12)
17.11.18 (Sa)19:00 hTG Friedberg:MSG Männer 126:26(13:15)
24.11.18 (Sa)19:45 hMSG Männer 1:HSG Goldstein/Schwan.25:22(10:12)
02.12.18 (So)17:00 hTV Breckenheim:MSG Männer 122:19(13:10)
08.12.18 (Sa)19:45 hMSG Männer 1:TuS Holzheim33:30(17:21)
16.12.18 (So)17:00 hHSG Wettenberg II:MSG Männer 121:30(7:15)
20.01.19 (So)17:30 hTSF Heuchelheim:MSG Männer 122:27(13:14)
26.01.19 (Sa)17:15 hMSG Männer 1:TSV Griedel31:27(18:11)
03.02.19 (So)17:30 hTG Kastel:MSG Männer 130:24(16:15)
09.02.19 (Sa)19:30 hMSG Männer 1:TSF Heuchelheim22:23(8:12)
16.02.19 (Sa)20:00 hHSG Lollar/Ruttersha.:MSG Männer 126:32(10:17)
22.02.19 (Fr)20:00 hMSG Männer 1:TSV Lang-Göns29:33(14:15)
09.03.19 (Sa)18:00 hTSG Eppstein:MSG Männer 124:26(11:13)
16.03.19 (Sa)20:00 hMSG Männer 1:TSG Oberursel26:18(13:10)
24.03.19 (So)18:00 hTV Petterweil:MSG Männer 130:21(14:6)
30.03.19 (Sa)19:45 hMSG Männer 1:TG Friedberg32:19(15:7)
06.04.19 (Sa)17:00 hHSG Goldstein/Schwan.:MSG Männer 124:27(9:12)
27.04.19 (Sa)19:45 hMSG Männer 1:TV Breckenheim24:30(8:13)
04.05.19 (Sa)18:00 hTuS Holzheim:MSG Männer 124:28(10:13)
Letzte Aktualisierung des Spielplanes: 19.06.19, 09:35:04 Uhr

Diese Daten bei SIS-Handball.

 

Spitzenspiel in der Stadthalle Linden
MSG Linden trifft auf die TG Kastel

(ul) Am Sonntag (10. 12.) um 17 Uhr kommt es zu einer äußerst interessanten Begegnung in der Stadthalle Linden. Während sich unsere MSG bei 15:3 Punkten auf einem Spitzenplatz in der Landesliga befindet, kommen die Gäste aus Mainz-Kastel bei bisher erreichten 12:2 Punkten als direkter Verfolger nach Linden. Damit hat die TG Kastel nur ein einziges Spiel gegen Breckenheim verloren und die übrigen sechs Begegnungen mehr oder weniger deutlich gewonnen. Vom bisherigen Verlauf der Spielrunde hergesehen, treffen also zwei gleichwertige Teams aufeinander, sodass ein hart umkämpftes Spiel zu erwarten ist.

TV Breckenheim - MSG Linden 28 : 24 ( 10 : 11 )

Schwarzer Sonntag für Linden

(mro) Nun hat es also auch die MSG Linden erwischt. Am neunten Spieltag musste sich der bisherige Tabellenführer beim TV Breckenheim mit 24:28 (11:10) geschlagen geben, wodurch die Gastgeber, bei zwei Spielen mehr, ihrerseits nun den Platz an der Sonne eroberten.
„Die Niederlage war unnötig. Da sind wir selbst dran schuld.“ ärgerte sich MSG-Trainer Maio Weber nach Spielende. „Es gab zwei Knackpunkte im Spiel. Wir waren 16:12 in Führung und werfen dann zwei Bälle leichtferig weg. Dadurch verkürzt Breckenheim, die Halle ist wieder da und wir haben uns unnötig Druck aufgebaut.“ bemängelte Weber, dass man nach dem Treffer von Linksaußen Julian Weber in der 36. Minute nicht schon die Vorentscheidung herbei führte.

MSG Linden – HSG Lollar/Ruttershausen 19:17 ( 6 : 9 )

Linden Sieger im Abnutzungskampf – Deckungsreihen dominieren

(mro) Es war angerichtet am Samstagabend in der Sporthalle Lützellinden. Landesliga Derby zwischen dem bisher noch ungeschlagenen Tabellenführer der gastgebenden MSG Linden und der HSG Lollar/Ruttershausen. Die ihrerseits mit der Empfehlung von zuletzt fünf Siegen am Stück anreiste. Beste Voraussetzungen also für eine rassige Partie mit der Gewissheit, dass eine Serie enden musste. Und es war die der Gäste. Denn die MSG Linden verteidigte mit dem 19:17 (6:9)-Sieg nicht nur die Ligaspitze sondern feierte damit auch innerhalb von sechs Tagen den zweiten Derbyerfolg nach dem Sieg in Langgöns am Vorwochenende.

Richtig gutes Derby in Langgöns

MSG Linden agierte mit überragender 3:2:1-Deckung, die den Ausschlag gab

Nach 28:22 (11:11)-Erfolg beim TSV Langgöns bleibt Linden weiter Tabellenführer

Tolle Kulisse von 450 Zuschauern

(vk) Und das nächste Derby grüßt schon, wenn Linden am kommenden Samstag in der Landesliga Mitte der Männer die HSG Lollar/Ruttershausen in Lützellinden erwartet.
450 Zuschauer sahen in der Karl-Zeiss-Sporthalle am Sonntagabend ein Derby auf hohem Niveau, bei dem sich nach der Pause der Spitzenreiter aus Linden dank einer bravourös agierenden 3:2:1-Deckung immer mehr absetzte und schließlich auch mit 28:22 (11:11) beide Zähler aus Langgöns entführte.

MSG Linden – HSG VfR/Eintracht Wiesbaden II 50:8 ( 22 : 4 )
Ein munteres Scheibenschießen – eher kein Landesligaspiel

(mro) Vor dem Derby am kommenden Sonntag in Langgöns war die Aufgabe gegen die HSG VfR/Eintracht Wiesbaden II erwartungsgemäß kein Gradmesser für die MSG Linden. Mit einem rekordverdächtigen 50:8 (22:4)-Sieg schickte der Tabellenführer das noch punktlose Schlusslicht zurück in die Landeshauptstadt.
Von Anfang an sahen die 100 Zuschauer Einbahnstraßen-Handball. Die Gäste, sowieso nur mit gerade sieben Spielern angereist, waren völlig überfordert. „Generell tun mir die Spieler von Wiesbaden leid, die mitgefahren sind und von den anderen im Stich gelassen wurden.

MSG Linden – TSG Eddersheim 30 : 30 (11:13)

Elf Tore von Lukas Walter verhindern nicht ersten Punktverlust

(mro) Erster Punktverlust für die MSG Linden in der Handball-Landesliga Mitte. Gegen die TSG Eddersheim lief die Spielgemeinschaft über die gesamte Spielzeit einem Rückstand hinterher. Erst zehn Sekunden vor dem Schlusspfiff konnte Linksaußen Julian Weber den Ausgleichstreffer zum 30:30 (11:13)-Endstand erzielen.
„Das war heute ein glücklicher Punkt, den wir nicht unbedingt verdient hatten.“ gab MSG-Trainer Mario Weber nach Spielende ehrlich zu. „Wir hatten in beiden Halbzeiten jeweils 15 technische Fehler oder Fehlwürfe. Unser Spiel lebt vom Kollektiv. Wenn, wie heute, viele Eckpfeiler herausbrechen und nicht ihre Leistung bringen, haben wir es gegen jede Mannschaft schwer.“ bemängelte der Hüttenberger.

TSG Eppstein - MSG Linden 25:26 (12:11)

MSG auch im Spitzenspiel erfolgreich

(mro) Die MSG Linden hat sich auch von dem stark in die Saison gestarteten Aufsteiger TSG Eppstein nicht aufhalten lassen. Auch ohne die knieverletzten Simon Semmelroth und Lukas Loh, die beide länger ausfallen werden, fuhr die Spielgemeinschaft im fünften Spiel mit einem 26:25 (11:12) den fünften Sieg ein.
Zwar zeichnete Alexander Barchanski für die ersten vier Eppsteiner Tore verantwortlich. Dennoch konnte Linden beim 3:3 durch Chris Grundmann erstmals ausgleichen. Die Hausherren legten zwar weiter vor, konnten aber nie weiter wegziehen und gingen mit einer knappen 12:11-Führung in die Kabinen. „In der ersten Halbzeit hatten wir eine schlechte Chancenverwertung.“ klagte MSG-Trainer Mario Weber.

   
© TSV Lützellinden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok