TSV Zufallsbild  

   

Veranstaltungen  

20.06.2020 - 17:00Uhr
Althandballertreffen
Vereinsheim TSV
22.08.2020
HESSPACK-CUP - Frauenhandballturnier
Sporthalle BGS
23.08.2020
HESSPACK-CUP - Frauenhandballturnier
Sporthalle BGS
24.08.2020
HESSPACK-CUP - Frauenhandballturnier
Sporthalle BGS
25.08.2020
HESSPACK-CUP - Frauenhandballturnier
Sporthalle BGS
26.08.2020
HESSPACK-CUP - Frauenhandballturnier
Sporthalle BGS
27.08.2020
HESSPACK-CUP - Frauenhandballturnier
Sporthalle BGS
28.08.2020
HESSPACK-CUP - Frauenhandballturnier
Sporthalle BGS
29.08.2020
HESSPACK-CUP - Frauenhandballturnier
Sporthalle BGS
02.09.2020 - 8:00Uhr
Tagesausflug
Treffpunkt: Vereinsheim TSV
   

Gästebuch  

Auf Meisterkurs ??? Ihr nötigt einem ja echt Respekt ab ! Ganz klasse Leistungen der wJSG D II und...
Montag, 30. Oktober 2017
Mit 2 Siegen gegen Gettenau bescherten sich die Spielerinnen der WJSG E-Jugend / Bezl. B und unsere ...
Sonntag, 27. November 2016
Unsere beiden WJSG-"Mädchenschaften" der E- und D-Jugend spielen am kommenden Sonntag um ...
Sonntag, 20. November 2016
   

Wetter  

Lützellinden

Heute
22°C
Niederschlag: 0 mm
Windrichtung: NO
Geschwindigkeit: 15 km/h
Windböen: 33 km/h
Morgen
27°C
03.06.2020
26°C
04.06.2020
18°C
05.06.2020
15°C
06.06.2020
16°C
© Deutscher Wetterdienst
   

TSV Besucher  

Heute 117

Gestern 371

Woche 117

Monat 117

Insgesamt 600945

   

   

TV Idstein – HSG Linden

Guter Start reicht nicht für gutes Ende in Idstein

(L.N) Nach einem verdienten spielfreien Wochenende musste unsere erste Mannschaft ein schwieriges Auswärtsspiel, beim Liganeuling, in Idstein absolvieren. Dieses verlor das Team von Kapitän Tobi Mühhans knapp mit 23:22. Doch zunächst der Reihe nach.
Nach zwei siegreichen Partien gegen die Aufstiegskandidaten aus Wiesbaden und Langgöns, erwartet die Mannschaft eine schwierige Auswärtsaufgabe. Angeführt von den seit Wochen gut aufgelegten Jannis Wrackmeyer und Malte Höhn startete die HSG Linden mit einer 0-2 Führung. In der dritten Minute verletzte sich Sören Deimer ohne gegnerische Einwirkung und musste mit einem Muskelfaserriss in der Wade den Platz verlassen. Der Mannschaft standen nun nur noch zwei Auswechselspieler zur Verfügung. Die zwei Tore Führung konnte die Mannschaft bis in die 13 Spielminute behaupten. Erst dort gelang der Heimmannschaft der Ausgleich zum 5-5. Von nun an entwickelte sich eine stets enge Begegnung, in der sich zunächst kein Team größere Vorteile verschaffen konnte. Doch der TV Idstein legte in der 25 Minute ein 11-9 Führung vor. Die junge Mannschaft der HSG steckte nicht auf und konnte bis zur Pause wieder eine eigene Führung zum 11:12 herauswerfen.

In den ersten 10 Minuten nach der Pause zeigte sich das gleiche Bild wie vor der Halbzeitpause. Keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen und so leuchtete nach 40 Spielminuten mit dem 14-14 ein Unentschieden von der Anzeigetafel in der Sporthalle Am Hexenturm. Doch von nun an sollte der TV Idstein für 13 Minuten den Ton angeben in der Partie. Die Heimsieben konnte sich auf vier Tore absetzen. Doch die Mannschaft von Mario Weber ließ sich davon nicht beeindrucken. Die verbleibenden 7 Minuten wollte das Team nutzen, um den Bock nochmal umzustoßen. Die Mannschaft kämpfte sich wieder heran und 90 Sekunden vor Schluss war der Anschlusstreffer zum 22-21 durch Jannis Wrackmeyer gelungen. Dem TV Idstein gelang jedoch 17 Sekunden vor dem Ende ein weiterer Torerfolg. Moritz Schubert konnte diesen Siegtreffer erzielen und war mit 10 Tagestreffern der erfolgreichste Werfer für Idstein. Jannis Wrackmeyer gelang nur noch der Anschlusstreffer zum zeitgleichen Entstand von 23:22.

HSG Linden – TG Friedberg

Wir haben wieder eine junge Mannschaft mit großer Moral gesehen. Leider gelang es der Mannschaft nicht ihre, Leistung über die gesamte Spielzeit hinweg konstant gut zu halten. Eine unbeständige Phase Mitte der zweiten Hälfte, in der Sich der TV Idstein absetzen konnte, war letztendlich eine zu große Hypothek. Dennoch gilt es die positiven Aspekte in den Fokus zu stellen und so die Niederlage aufarbeiten zu können. Dafür liegt der Schlüssel natürlich wieder auf einer konzentrierten Arbeit in den Trainingseinheiten. Das nächste Spiel steht schon wieder vor der Tür und mit der TG Friedberg kommt wahrlich kein leichter Gegner in die Sporthalle nach Lützellinden. Die Friedberger Mannschaft begleitet zwar den vorletzten Tabellenplatz. Dieser spiegelt aber in keinster Weise das Potenzial der Mannschaft wieder. Sollte es der heimischen HSG gelingen ihre sehr guten Phasen im Spiel über einen längeren Zeitraum zu konversieren und auch weiterhin ihre gute Moral an den Tag zu legen, dann ist ein Heimsieg möglich. Das Spiel beginnt um 19:45 Uhr am Samstag den 19.10.2019, in der Sporthalle in Lützellinden. Kommt vorbei und unterstützt die junge Mannschaft auf dem Weg zu ihrem Heimsieg.
 

   
© TSV Lützellinden
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.