TSV Zufallsbild  

   

Veranstaltungen  

   

Gästebuch  

Auf Meisterkurs ??? Ihr nötigt einem ja echt Respekt ab ! Ganz klasse Leistungen der wJSG D II und...
Montag, 30. Oktober 2017
Mit 2 Siegen gegen Gettenau bescherten sich die Spielerinnen der WJSG E-Jugend / Bezl. B und unsere ...
Sonntag, 27. November 2016
Unsere beiden WJSG-"Mädchenschaften" der E- und D-Jugend spielen am kommenden Sonntag um ...
Sonntag, 20. November 2016
   

Wetter  

Lützellinden

Heute
2°C
Niederschlag: 0 mm
Windrichtung: SSW
Geschwindigkeit: 7 km/h
Windböen: 15 km/h
Morgen
4°C
19.12.2018
4°C
20.12.2018
5°C
21.12.2018
6°C
22.12.2018
7°C
© Deutscher Wetterdienst
   

TSV Besucher  

Heute 13

Gestern 69

Woche 13

Monat 920

Insgesamt 422824

   

   

MSG Linden siegt auswärts souverän

(ul) Es war das erste Heimspiel für den TSV Griedel, und dabei gab es durch die Gäste kräftig einen „auf die Mütze“. Dass die MSG Linden trotz aller Personalprobleme einen so deutlichen Sieg erreichte, war nicht unbedingt vorherzusehen. Schließlich ist Griedel für sein druckvolles körperbetontes Spiel bekannt. Und so begann auch das Spiel mit einer sehr schnellen 2:0- Führung für die Gastgeber schon nach 2 Minuten. Besonders in dieser unkonzentrierten Anfangsphase hielt aber Michael Rocksien im Tor die MSG durch seine Paraden im Spiel. Erst nach einer Viertelstunde fand der MSG-Angriff zu seiner Form, angeführt von Jannis Wrackmeyer, dem in dieser Phase vier Treffer aus dem Rückraum gelangen. Und dazwischen streute „der Spieler der vergangenen Woche“ Chris Grundmann immer wieder seine überraschenden Stemmwürfe ein und verwandelte auch die Siebenmeter gewohnt treffsicher.

So zog die MSG Linden über das 9:3 in der 18. Minute bis zum Halbzeitstand von 16:10 davon. Auch nach dem Wechsel dominierte die MSG Linden eindeutig und schraubte das Zwischenergebnis in der 40. Spielminute auf den Höchststand von 24:13.
Danach ordnete der Trainer des TSV Griedel eine Sonderbewachung für Chris Grundmann an, und damit kam unsere MSG zunächst gar nicht zurecht. Unser Rückraum ließ nun die Durchschlagkraft vermissen, es kam zu einigen unkontrollierten Würfen und mehreren Fehlabgaben. Die Gastgeber nutzten diese Schwächephase natürlich aus und starteten eine kleine Aufholjagd. Die Zuschauer auf der Tribüne wurden wieder wach, und nach einigen Schnellangriffen holte der TSV Griedel unter dem Jubel seiner Anhänger zum Zwischenstand von 28:22 auf. Danach hatten die Gastgeber allerdings ihr Pulver verschossen, und die MSG übernahm in der Schlussphase wieder die Kontrolle.
Mitte der 2. Halbzeit hatte sich dann doch das Fehlen von Lukas Loh, Lukas Walter, Tim Jung und Jannik Andermann bemerkbar gemacht, deswegen gewährte Trainer Mario Weber auch den Spielern aus der 2. Mannschaft Einsatzzeiten. Niklas Hirzmann, Michel Vogel und Niklas Rüdesheim hatten dann Gelegenheit, ihr Können zu zeigen. Auch Jens Schindowski, der Michael Rocksien im Tor ersetzte, hatte sehr positive Szenen.
Am Ende gab es einen souveränen 31:24-Auswärtssieg, der zumindest in dieser Höhe nicht zu erwarten war.
Es spielten; Rocksien, Schindowski; Grundmann 10 (5). Weber 5, Wrackmeyer 4, Nober 3, Mühlhans 3, Hirzmann 2, Berger, Höhn, Vogel, Deimer je 1, Loh (n. e)

 

Wieder Doppelspieltag in der Stadthalle Linden

Landesliga: MSG Linden - TG Kastel

(ul) Ein anderes Kaliber kommt am Samstagabend auf die MSG Linden zu, wenn die TG Kastel in der Stadthalle aufläuft. Die Gäste waren schon im Vorjahr in der Spitzengruppe der Landesliga, und die bisherigen erzielten Ergebnisse, lassen den Schluss zu, dass die TG Kastel auch in der neuen Saison zu den Favoriten für die obere Tabellenhälfte gehören wird. So hat Kastel beim starken TV Breckenheim gewonnen und am vergangenen Spieltag gegen TuS Holzheim Unentschieden gespielt. Es ist also zu erwarten, dass es einer sehr guten Leistung bedarf, wenn die Punkte bei der MSG Linden bleiben sollen. Man kann nur hoffen, dass sich die „Kranken- und Verletztenabteilung“ bei der MSG weiter verringert, so dass Trainer Mario Weber auch in prekären Situationen – wie z. B. bei Manndeckung für Chris Grundmann - entsprechend reagieren kann.
Spielbeginn am Samstagabend in der Stadthalle Linden ist um 19.30 Uhr

Bezirksoberliga: MSG Linden II – HSG Mörlen I

Vor dem Spiel der 1. Mannschaft tritt um 17.15 Uhr unsere „Zweite“ gegen die HSG Mörlen I an. Unser junges Team hat nach dem lockeren Heimsieg gegen Kleenheim zu spüren bekommen, was es bedeutet, gegen eine erste Mannschaft antreten zu müssen. Bei der HSG Hungen/Lich I setzte es vergangene Woche eine deutliche Niederlage. Bleibt zu hoffen, dass es Trainer Conrad Melle in den Trainingseinheiten gelungen ist, die Köpfe wieder frei zu bekommen und am Samstag sowohl mit dem nötigen Respekt als auch gesundem Selbstvertrauen gegen die HSG Mörlen anzutreten.

 

   
© TSV Lützellinden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok