TSV Zufallsbild  

   

Veranstaltungen  

   

Gästebuch  

Auf Meisterkurs ??? Ihr nötigt einem ja echt Respekt ab ! Ganz klasse Leistungen der wJSG D II und...
Montag, 30. Oktober 2017
Mit 2 Siegen gegen Gettenau bescherten sich die Spielerinnen der WJSG E-Jugend / Bezl. B und unsere ...
Sonntag, 27. November 2016
Unsere beiden WJSG-"Mädchenschaften" der E- und D-Jugend spielen am kommenden Sonntag um ...
Sonntag, 20. November 2016
   

Wetter  

Lützellinden

Heute
20,8°C
Niederschlag: 0,0 mm
Windrichtung: NW
Geschwindigkeit: 7,4 km/h
Windböen: 16,7 km/h
Morgen
29,2°C
20.08.18
27,4°C
21.08.18
28,1°C
22.08.18
29,0°C
23.08.18
27,6°C
© Deutscher Wetterdienst
   

TSV Besucher  

Heute 12

Gestern 53

Woche 274

Monat 1282

Insgesamt 414980

   

MSG Linden - TV Petterweil 25 : 21 ( 12 : 14 )

(mro) Der Tabellen-Zweite MSG Linden hat in der Landesliga Mitte auch sein letztes Heimspiel erfolgreich gestaltet. Gegen den TV Petterweil bog man allerdings erst spät auf die Siegerstraße ein und kam dann doch noch zu einem 25:21 (12:14)-Sieg. Die Gäste verpassten damit, sich am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt zu sichern, da die HSG Wettenberg II durch ihren Sieg gegen Oberursel auf einen Punkt herangekommen ist.
Der Beginn gehört ganz klar Petterweil und Pierre Lange traf in der sechsten Minute zum 6:3. Die Lindener Deckung suchte zunächst ihre gewohnte Stabilität und auch Nils Kaiser im Tor bekam keinen Ball zu fassen. Auf der Gegenseite vereitelte Christoph Schneiker im TVP-Tor einige gute MSG-Chancen. So konnte Linden zwar beim 7:6 durch einen Siebenmeter von Chris Grundmann in der 12. Minute erstmals in Führung gehen. Doch Petterweil konterte und ging über das 13:10 durch Rechtsaußen Cedrik Witzel mit einem 14:12 in die Pause.

Linden stellte auf eine 6:0-Deckung um, die nun doch mehr Zugriff hatte und durch einen sich steigernden Nils Kaiser unterstützt wurde. So konnte Malte Höhn per Tempogegenstoß in der 39. Minute zum 16:16 ausgleichen. Die Gäste versuchten nun mit einer 5+1-Deckung, den Spielfluss der MSG zu unter-binden, konnten aber dennoch nicht verhindern, dass die Hausherren sich durch zwei Konter von Lukas Walter und Jan Nober zehn Minuten vor dem Ende etwas zum 21:18 absetzten. Das 23:19 in der 56. Minute durch einen Strafwurf von Lukas Walter bedeutete schließlich die Entscheidung, die Petterweil auch durch eine sich weiter öffnende Deckung nicht mehr umbiegen konnte.
„Mir war klar, dass Petterweil heute alles reinwirft. Aber zum Ende hin haben wir das Spiel mit der Konstanz, die wir uns im Laufe der Runde erarbeitet haben, nach Hause gebracht.“ beurteilte MSG-Trainer Mario Weber den Arbeitssieg.
MSG Linden: Rocksien, Kaiser; Nober (4), Jung (1), Müller, Semmelroth, Mühlhans (2), Walter (4/1), Berger (3), Loh (2), Andermann (1), Höhn (2), Grundmann (6/1).
TV Petterweil: Mailkmus, Schneiker; Trouvain, Koch (2), Witzel (2), Pfeiffer, Dänner (5), Alt, Schneider, Lange (5/3), Thomer, Hitzel (2), Ehmer (5).
SR: Groß/Lukas (Götzenhain/Bruchköbel) - Zuschauer: 180 - Zeitstrafen: 2 – 0 (Strafminuten) -
Siebenmeter: 3/2 – 3/3.

Markus Röhrsheim, Gießener Allgemeine

Schlusspunkt beim Aufsteiger TuS Dotzheim

(ul) Die Landesliga-Runde steht vor dem Abschluss. Unsere MSG Linden kann insgesamt auf eine sehr gute Bilanz schauen, denn schließlich belegt unser Team in der Abschlusstabelle - mit sehr deutlichem Vorsprung vor der lokalen Konkurrenz - den 2. Platz. Zum Abschluss führt die Reise am letzten Spieltag zum Landesliga-Meister und Oberliga-Aufsteiger TuS Dotzheim. Die Wiesbadener waren von Anfang an von allen Trainern übereinstimmend zum Favoriten erklärt worden, weil sie enorm in ihr Personal investiert hatten. Vor dem Rundenabschluss sind in der Tabelle die Fronten geklärt, denn Dotzheim führt mit drei Verlustpunkten vor der MSG Linden mit neun und dem TSV Langgöns mit 17 Punkten.
Das Duell „Meister“ gegen „Vize-Meister“ wird am Samstag (5. 5.) um 19 Uhr in der Sporthalle Schelmengraben in Wiesbaden-Dotzheim angepfiffen.
Mannschaft und Fans fahren wieder gemeinsam im Bus zu dieser letzten Begegnung in der Landesliga-Runde 2017/2018. Abfahrt ist um 16.30 Uhr an der Sporthalle Lützellinden und um 16.45 Uhr an der AFS in Großen-Linden.

 

   
© TSV Lützellinden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok