TSV Zufallsbild  

   

Veranstaltungen  

30.07.2018
Linden Cup 2018

   

Gästebuch  

Auf Meisterkurs ??? Ihr nötigt einem ja echt Respekt ab ! Ganz klasse Leistungen der wJSG D II und...
Montag, 30. Oktober 2017
Mit 2 Siegen gegen Gettenau bescherten sich die Spielerinnen der WJSG E-Jugend / Bezl. B und unsere ...
Sonntag, 27. November 2016
Unsere beiden WJSG-"Mädchenschaften" der E- und D-Jugend spielen am kommenden Sonntag um ...
Sonntag, 20. November 2016
   

Wetter  

Lützellinden

Heute
8,7°C
Niederschlag: 0,6 mm
Windrichtung: WSW
Geschwindigkeit: 13,0 km/h
Windböen: 24,1 km/h
Morgen
17,1°C
24.06.18
17,6°C
25.06.18
21,4°C
26.06.18
22,4°C
27.06.18
23,6°C
© Deutscher Wetterdienst
   

TSV Besucher  

Heute 4

Gestern 42

Woche 163

Monat 906

Insgesamt 410272

   

MSG Linden - TV Breckenheim 32 : 29 ( 13 : 16 )

Lukas Walter netzt elfmal ein

(mro) Nach zuletzt zwei Derbyniederlagen gegen Langgöns und in Lollar hat die MSG Linden wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden. Gegen Tabellenhintermann TV Breckenheim konnte man mit einem 32:29 (13:16)-Sieg Revanche für die Hinspielniederlage nehmen. Gleichzeitig ist der MSG durch diesen Sieg drei Spieltage vor dem Saisonende Tabellenplatz zwei nicht mehr zu nehmen.
„Das war ein wichtiger Sieg nach den Niederlagen. Die Mannschaft hat eine gute Reaktion gezeigt mit einer Top-Einstellung, nachdem die letzten Wochen nicht so positiv waren.“ lobte Trainer Mario Weber nach dem Schlusspfiff. Nach einem wechselhaften Spiel, welches die MSG ab der 40. Minute mit der gewohnten starken Deckungsleistung zu ihren Gunsten drehte.

Das Spiel begann ausgeglichen, kippte aber nach dem 8:5 von Chris Grundmann in der 11. Minute. „Tobias Mühlhans als Speerspitze unserer 3:2:1-Deckung hat innerhalb von acht Minuten zwei Zeit-strafen bekommen, so dass wir improvisieren mussten.“ erklärte Weber warum man zur Halbzeit noch mit 13:16 zurück lag.
„In der zweiten Halbzeit war aber auch unser Angriff richtig gut. 19 Tore in einer Halbzeit sind selten in dieser Saison. Speziell Lukas Walter hat viel Betrieb gemacht.“ sah Weber viel Positives, sodass man schnell zum 19:19 durch eben Walter in der 36. Minute ausgleichen konnte. Und nach einem nochmaligen 20:22-Rückstand bog Linden das Spiel zum 30.26 in der 57. Minute durch Jens Berger um. „Danach bekommen wir eine dumme Zeitstrafe und sind nicht clever genug gegen Breckenheims offene Deckung.“ musste Weber noch einmal kurz bangen. Doch vier Sekunden vor dem Abpfiff war es der insgesamt elfmal erfolgreiche Lukas Walter der den 32:29-Schlusspunkt setzte.
MSG Linden: Rocksien, Kaiser; Nober (3), Jung (1), Semmelroth, Mühlhans (4), Walter (11), Berger (3), Loh (2), Rühl, Andermann (1), Höhn (1), Grundmann (6/4).
TV Breckenheim: Robinson, Weißbeck; Buckel (8), Crecelius (1/1), Beer (1), Barisch (1), Treber (6), Schmidt, Seitz, Manns (3), Heuss (5/1), Steinmetz, Brauer (1), Lorenz (3).
SR: Hohm/Petry (Bachgau/Obernburg) - Zuschauer: 180 - Zeitstrafen: 8 – 6 (Strafminuten) -
Siebenmeter: 4/4 – 3/2.


Zur TG Kastel mit dem Mannschaftsbus

Drei Spieltage vor dem Rundenende ist der MSG Linden der Titel des Vizemeisters der Landesliga nicht mehr zu nehmen. In den drei Restbegegnungen geht es nur noch um die „Ehre“.
Am Sonntag (22. 4.) fahren Mannschaft und Fans mit dem Bus zur TG Kastel und hoffen auf einen Auswärtssieg. Spielbeginn ist um 17.30 Uhr. Busabfahrt von der Sporthalle in Lützellinden ist um 15 Uhr und um 15.15 Uhr an der AFS in Großen-Linden.

Die restlichen Spiele zum Rundenausklang:
Samstag, 28. 4. um 19.45 MSG Linden – TV Petterweil in der Sporthalle Lützellinden
Samstag, 5. 5. um 19 Uhr TuS Dotzheim – MSG Linden

 

   
© TSV Lützellinden