TSV Zufallsbild  

   

Veranstaltungen  

16.11.2018 - 18:30Uhr
20. Preisskat

   

Gästebuch  

Auf Meisterkurs ??? Ihr nötigt einem ja echt Respekt ab ! Ganz klasse Leistungen der wJSG D II und...
Montag, 30. Oktober 2017
Mit 2 Siegen gegen Gettenau bescherten sich die Spielerinnen der WJSG E-Jugend / Bezl. B und unsere ...
Sonntag, 27. November 2016
Unsere beiden WJSG-"Mädchenschaften" der E- und D-Jugend spielen am kommenden Sonntag um ...
Sonntag, 20. November 2016
   

Wetter  

Lützellinden

Heute
11°C
Niederschlag: 0 mm
Windrichtung: NNO
Geschwindigkeit: 7 km/h
Windböen: 19 km/h
Morgen
16°C
22.10.2018
12°C
23.10.2018
12°C
24.10.2018
13°C
25.10.2018
14°C
© Deutscher Wetterdienst
   

TSV Besucher  

Heute 19

Gestern 92

Woche 526

Monat 1223

Insgesamt 418755

   

MSG Linden gewinnt mit 26:24 bei der HSG Wettenberg II

(ul) Die Wettenberger waren keineswegs gewillt, dem Favoriten die Punkte kampflos zu überlassen. Von Anfang an setzten die Gastgeber unsere MSG unter Druck und fanden durch ihr schnelles und druckvolles Angriffsspiel immer wieder Lücken im Abwehrverband unserer Mannschaft. Dazu kam, dass Wettenberg nach erfolglosen Angriffen der MSG Linden eine gute zweite Welle spielte und auf diese Weise während des gesamten Spiels auf Augenhöhe blieb und nie in einen größeren Rückstand geriet. Besonders ärgerlich für Linden war, dass es während der gesamten Spielzeit nicht gelang, den gegnerischen Rechtsaußen Olaf Kleinschmidt zu kontrollieren, dem insgesamt 8 Treffer gelangen.

So blieb es bis zum Halbzeitstand von 13:11 für den Favoriten immer eng. Und auch danach konnte unsere MSG nie weiter als zwei bis drei Tore vorlegen. Erst in der Schlussphase setzte sich die MSG Linden auf vier Tore etwas deutlicher ab. Um die 50. Minute herum schmolz der Vorsprung beim 20:21 sogar bis auf einen Treffer, und die Zuschauer witterten eine Überraschung.
Die Schlussminuten gehörten dann allerdings der MSG Linden, die auf 24:20 davonzog, auch weil die Angriffsbemühungen der Gastgeber zu viel Kraft gekostet hatten. Alles in allem setzte sich schließlich die Routine durch, wobei Kapitän Jan Nober und Lukas Loh besonders viel Verantwortung übernahmen.
Schade, dass Sören Deimer und Tobi Mühlhans schon frühzeitig wegen Verletzungen ausscheiden mussten und nicht mithelfen konnten, dass ein deutlicheres Ergebnis erreicht werden konnte. Man kann nur hoffen, dass die Verletzungen nicht ernster sind und die beiden beim nächsten Spiel wieder dabei sind!

Heimspiel gegen Eppstein in der Stadthalle

Die nächste Begegnung hat ähnlichen Charakter wie das Spiel in Wettenberg: Abstiegsbedrohtes Team möchte den Favoriten ordentlich ärgern und wird bis zur letzten Minute um die Punkte kämpfen. Das Hinspiel in Eppstein gegen die Immel-Truppe endete übrigens mit einem äußerst knappen 26:25-Sieg der MSG Linden.
Die Begegnung MSG Linden gegen TSG Eppstein beginnt am Sonntag (4. 3.) um 17 Uhr in der Stadthalle Linden.
Unsere Mannschaft hofft wieder auf Unterstützung durch unsere treuen Zuschauer!
 

   
© TSV Lützellinden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok