TSV Zufallsbild  

   

Veranstaltungen  

08.05.2023 - 17:30Uhr
Sportabzeichen-Training

18.05.2023 - 10:00Uhr
Wandertag
Vereinsheim, Gießen-Lützellinden
22.05.2023 - 17:30Uhr
Sportabzeichen-Training

12.06.2023 - 17:30Uhr
Sportabzeichen-Training

24.06.2023 - 11:00Uhr
Althandballertreffen (TSV)

26.06.2023 - 17:30Uhr
Sportabzeichen-Training

10.07.2023 - 17:30Uhr
Sportabzeichen-Training

06.09.2023
Tagesfahrt (TSV)

11.09.2023 - 17:30Uhr
Sportabzeichen-Training

   

Wetter  

Lützellinden

Heute
12°C
Niederschlag: 4 mm
Windrichtung: SW
Geschwindigkeit: 19 km/h
Windböen: 48 km/h
Morgen
13°C
26.03.2023
10°C
27.03.2023
7°C
28.03.2023
9°C
29.03.2023
12°C
© Deutscher Wetterdienst
   

TSV Besucher  

Heute 360

Gestern 467

Woche 2430

Monat 13376

Insgesamt 1485356

   

   

Männliche D-Jugend - Bezirksoberliga

Saison 2022/23

 

Hinten v.l.n.r.: Trainer Dirk Langsdorf, Finn Kampshoff, Finn Winter, Emil Müller, Lias Kant, Moritz Sommer, David Böngler, Trainer Andreas Schmeel
Vorne v.l.n.r.: Lorenz Stiehler, Linus Spengler, Alexander Hartwich, Luis Steuernagel, Jonathan Nake
Vorne liegend: Sascha Sokolenko
Es fehlen: Max Möller, Ole Rinn, Maxim Fateus, Louwin Thomlinson, Jakob Baum

 

Rückblick auf die Saison 2021/22 - Bezirksliga A

Blickt man zurück auf die Saison 21/22 war es schön, dass die Spieler in ihrem ersten Jahr der D-Jugend die Saison ordentlich zu Ende spielen konnten. Lediglich ein Spiel musste in der Saison 2021/22 wegen Corona verlegt werden.

Und so haben die Spieler ein insgesamt gutes Jahr hinter sich gebracht. In der A-Klasse waren alle Spiele umkämpft, und die Jungs haben in jedem Spiel alles aus sich herausrausgeholt. So können alle Beteiligten mit dem vierten Platz von insgesamt sechs Platzierungen zufrieden sein. Erschwerend kam hinzu, dass man auch immer gegen Mannschaften gespielt hat, die viele Spieler des älteren Jahrgangs in ihren Reihen hatten.

Aber nicht nur handballerisch, sondern auch als Mannschaft sind die Jungs insgesamt gereift und können voller Stolz auf die Saison 21/22 zurückschauen.

Danke Jungs!


Philipp Schmeken-Kant


Ausblick auf die Saison 2022/23 - Bezirksoberliga (BOL)


Auf der Trainerbank hat es eine Änderung gegeben. Die D-Jugend wird seit April von Andreas Schmeel, mit Unterstützung von Dirk Langsdorf trainiert. Damit stehen der Mannschaft zwei lizensierte Handballtrainer mit sehr viel Erfahrung im Jugendbereich zur Verfügung. Der Dank der Mannschaft sowie der Jugendleitung der HSG Linden gilt Philipp Schmeken-Kant, der die Mannschaft drei Jahre lang trainiert und nach vorne gebracht hat.

In der Qualifikationsrunde im Frühjahr haben uns die Jungs direkt gezeigt, was in ihnen steckt und sehr schön als homogenes Team agiert. Wir haben die Vorrunde mit zwei Siegen gegen Wettenberg (17:9) und Kleenhein/Lang-Göns (20:18) und einer Niederlage gegen Heuchelheim/Bieber (8:20) abgeschlossen und uns als Tabellenzweiter für die weiteren Aufstiegsspiele qualifiziert. Gegen die starke Mannschaft der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen konnte unser Team als starke Einheit glänzen und den Favoriten in einem hart umkämpften Spiel mit 17:16 schlagen und hat damit den Aufstieg in die Bezirksoberliga erreicht. Beim Vorbereitungsturnier im Juli in Griedel wurde ein starker dritter Platz unter 8 Mannschaften erreicht. Auch hier überraschten unsere Jungs vor allem im Halbfinalspiel gegen den Turnierfavoriten TV Hüttenberg, als sie den Gegner (leider nur) an den Rand einer Niederlage brachten.

In der anstehenden Saison besteht das Ziel nicht im Erreichen eines bestimmten Tabellenplatzes, sondern in der individuellen Förderung unserer jungen Spieler. Außerdem gilt es, die Mannschaft als Team weiterzuentwickeln. Wir sind der Meinung, dass die Herausforderung BOL unsere Spieler sportlich und mental deutlich mehr voranbringt als leichte Siege in der A-Klasse. Daher ist es zweitrangig, wo wir am Ende der Saison landen werden. Lassen wir uns überraschen.

 

Andreas Schmeel und Dirk Langsdorf  

 


MJD - Bezirksoberliga - Saison 22/23
1mJSG Heuchelheim/Bieber15/17376:22315330:0
2HSG Pohlheim15/17371:3086324:6
3HSG Dutenh./Münchholzh.15/17358:3174121:9
4TV Hüttenberg15/17310:304616:14
5JSGmD Lollar/Ruttersh./Lumdatal15/17295:296-115:15
6HSG Wettertal15/17256:303-4710:20
7HSG Mörlen15/17317:371-5410:20
8HSG Gedern/Nidda15/17276:282-68:22
9HSG Linden16/17207:362-1552:30
10HSG Butzbach0/170:000:0


MJD - Bezirksoberliga - Saison 22/23
17.09.22 (Sa)16:30 hHSG Gedern/Nidda:HSG Linden26:10(9:4)Bericht
24.09.22 (Sa)14:00 hHSG Linden:HSG Pohlheim17:29(11:15)Bericht
01.10.22 (Sa)16:30 hJSGmD Lollar/Rutters.:HSG Linden21:12(9:5)Bericht
08.10.22 (Sa)15:45 hHSG Linden:mJSG Heuchelheim/Bie.8:24(5:11)Bericht
16.10.22 (So)15:30 hHSG Mörlen:HSG Linden21:13(13:6)Bericht
06.11.22 (So)13:45 hHSG Linden:HSG Dutenh./Münchho.13:20(6:13)Bericht
12.11.22 (Sa)16:15 hHSG Linden:HSG Wettertal16:17(8:10)Bericht
27.11.22 (So)09:00 hTV Hüttenberg:HSG Linden24:12(9:4)Bericht
10.12.22 (Sa)15:45 hHSG Linden:HSG Butzbach18:14(8:7)Bericht
17.12.22 (Sa)15:45 hHSG Linden:HSG Gedern/Nidda-:-HalleSpielstätte:
Sporthalle Lützellinden
14.01.23 (Sa)15:45 hHSG Pohlheim:HSG Linden31:12(18:7)Bericht
22.01.23 (So)13:45 hHSG Linden:JSGmD Lollar/Rutters.12:25(5:13)Bericht
05.02.23 (So)13:30 hmJSG Heuchelheim/Bie.:HSG Linden29:13(15:6)Bericht
11.02.23 (Sa)16:00 hHSG Linden:HSG Mörlen22:29(12:15)Bericht
26.02.23 (So)10:00 hHSG Dutenh./Münchho.:HSG Linden20:15(7:8)Bericht
11.03.23 (Sa)16:00 hHSG Wettertal:HSG Linden26:19(12:7)Bericht
19.03.23 (So)15:30 hHSG Linden:TV Hüttenberg13:20(6:10)Bericht
Letzte Aktualisierung des Spielplanes: 24.03.23, 22:30:20 Uhr

Diese Daten bei NuLiga.
 
 
 
 
 

Stehend, von links: Andreas Schmeel (Trainer), Finian Walther, Tim Weber, Jonathan Rawer, Julian Rawer, Kilian Textor, Linus Habermann, Tobias Sen, Luca Stein, Frederik Breithaupt, Paul-Marvin Lenz (Trainer), Oscar Seidel, Caspar Müller, Joey Sommer, Lukas Yildiz
Knieend, von links: Edi Marin, Lennart Görlach, Finn Heinemann
Liegend, von links: Kim-Luca Böhm, Henri Müller

Rückblick Saison 2018/2019

Die ehemalige E1 startete in der vergangenen Saison in der Bezirksliga A mit einem Kader von 14 Jungs. Da in der Klasse nur sechs Mannschaften vertreten waren, musste jedes Team 3-mal gegen jeden Gegner antreten. Favorisiert waren neben unserer Mannschaft der MSG Linden der individuell sehr starke auftretende TV Hüttenberg und die Mannschaft der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen. Schon nach den ersten Saisonspielen konnte man eine klare Tendenz in der Tabelle erkennen. Saisonhöhepunkt allerdings war der letzte Spieltag, an dem unsere Jungs ein drittes Mal gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen in deren Halle antreten musste. Mit einem super motivierten und kämpferisch extrem stark auftretenden Team konnte man dieses Spiel für sich entscheiden und sich somit im letzten Moment den 2. Platz der Bezirksliga A hinter dem TV Hüttenberg sichern.

Vorschau Saison 2019/2020

Nach dem Wechsel aus der E-Jugend steht die neue Saison im Zeichen des Lernens. Durch die Qualifikation zur Bezirksoberliga werden sich die Jungs mit überwiegend älteren und körperlich überlegenen Gegnern messen. Dies hat den großen Vorteil, dass die Spieler bei jedem Spiel gefordert werden und an ihre Leistungsgrenze gehen müssen und ist verbunden mit einer optimalen, sportlichen Entwicklung unserer Jungs. Ein Ziel in Form eines bestimmten Tabellenplatzes haben wir nicht, es gilt, die Mannschaft als Team weiter zu entwickeln und unsere jungen Spieler individuell zu fördern.

Angie Böhm, Paul-Marvin Lenz und Andreas Schmeel

HSG Linden – HSG Wettertal 25:7 (12:4)
Klarer Sieg gegen die Jungs aus der Wetterau

(as) Im ersten Spiel unserer neu formierten D1 in der Bezirksoberliga ließen die HSG Jungs nichts anbrennen und erzielten einen ungefährdeten Sieg gegen die Mannschaft aus der Wetterau. Die Mannschaft hielt sich sehr diszipliniert an die Trainervorgaben und diktierte das Spiel über die gesamte Spielzeit. Mit einer sehr ballorientierten, offensiven Deckung wurden schnelle Ballgewinne erzielt, die zu einfachen Torerfolgen führten. Über die Stationen 3:1 und 10:4 wurde bis zur Halbzeit eine klare 12:4 Führung herausgespielt. Durch die ausgeglichene Spielweise unserer Jungs konnten bis zur Halbzeit schon fast alle 12 Spieler eingesetzt werden.

 

Rückblick 2017/18 - Bezirksliga A-Nord

Die Vorbereitung begann nach den Osterferien. Wir beschlossen keine Feldturniere zu spielen, sondern vermehrt Freundschaftsspiele und das vom Bezirk angebotene Orientierungsturnier zu besuchen. Unsere Mannschaft, ausschließlich mit Spielern der jüngeren Jahrgänge bestückt, schlug sich hier achtbar, und wir meldeten die Jungs in den Bezirk A.

Die Runde begann mit zwei Siegen und einer knappen Niederlage recht vielversprechend. Hier konnten wir aber schon leider erkennen, dass unsere Personaldecke mit zehn Spielern dünn war und wir bei Ausfällen keine Ersatzmöglichkeiten mehr hatten. Trotzdem konnten wir die Vorrunde mit einem positiven Punktekonto beenden.
Die Rückrunde begann natürlich mit der Erwartungshaltung die gewonnenen Spiele aus der Vorrunde wiederholen zu können. Aber weit gefehlt. Wir mussten bis zum drittletzten Spieltag warten, bis die erwarteten Ergebnisse eingefahren werden konnten. Die Wende begann aber bereits am viertletzten Spieltag, wo wir den bis dorthin ungeschlagenen Tabellenführer in einem großartigen Spiel beinahe einen Punktgewinn abgerungen hätten. Unsere personelle Situation konnten wir auch auffangen, indem wir Spieler aus der mD1 zu unserem Stamm nehmen konnten und somit mehr Wechselmöglichkeiten hatten. Schließlich konnten wir die Runde mit dem vierten Platz abschließen:

Nr

Mannschaft

Spiele

+

±

-

Tore

D

Punkte

1

HSG Lollar/Ruttersh. I

14/14

14

0

0

264:155

109

28: 0

2

HSG Herborn/Seelbach

14/14

7

1

6

266:258

8

15:13

3

HSG Lumdatal I

14/14

7

0

7

271:266

5

14:14

4

mJSG Linden II

14/14

6

1

7

266:248

18

13:15

5

HSG Wettenberg

14/14

6

0

8

273:269

4

12:16

6

HSG Hungen/Lich II

14/14

5

1

8

238:283

-45

11:17

7

mJSG Bieber/Heuchelheim II

14/14

5

0

9

210:264

-54

10:18

8

JSG Wetzlar/Niedergirmes I

14/14

4

1

9

251:296

-45

  9:19

 

Alles im allen können wir eine positive Bilanz der Runde ziehen und Jonas und Harald verabschieden sich hiermit vom aktiven Trainerdasein.

Harald Gilbert und Jonas Schury

 

Herzlichen Dank und alles Gute!

Die MJSG Linden bedankt sich recht herzlich bei Harald und Jonas für die langjährige Unterstützung und das einzigartige Engagement im Verein zur handballerischen Ausbildung der Jungs in der MSG Linden. Sehr viele Handballer haben sich unter Eurer Leitung positiv entwickelt – nicht nur in sportlicher Hinsicht.

Ein ganz großes Dankschön von der MJSG Linden und sicher auch von vielen Eurer Handballer für die schöne Zeit!!

Andreas Schmeel / Frank Hildebrandt

Ausblick 2018/19 - Bezirksliga B (Gruppe 1)

Letztes Jahr als E1 konnte die Mannschaft in der B-Klasse alle überraschen und als Vizemeister die Saison beenden; und dieses Jahr?

Fast die komplette Mannschaft konnte mit ihrem Trainer in die D-Jugend wechseln. Also alles wie gehabt? Nein! Alles Neuland! Neues Spielsystem – kein zweimal 3 gegen 3 mehr, sondern das gesamte Spiel 1:5-Deckung. Das bedeutet: Fertigkeiten am Ball, Neuorientierung im Deckungsverhalten und 1 gegen 1 Situationen sind der Schwerpunkt des Trainings. Ausnutzen der gesamten Spielfeldbreite und Orientierung auf eine feste Position sind ungewohnt und eine echte Herausforderung für viele Jungs und auch für den Trainer. Dazu kommt der Abgang unseres Spielmachers, in dessen Rolle nun andere Spieler reinwachsen werden. Aber mit dem Rückenwind aus der letzten Saison, viel Spaß und großem Teamgeist freuen sich alle auf eine neue Herausforderung.

Von links nach rechts:Till Becker, Trainer Eric Wesenberg, Constantijn van der Meulen, Michael Shklyar, Moritz Kuhlmann, Luca Stein, Jonathan Rawer, Leon-Finn Erbes, Till Weisbrod, Frederik Breithaupt, Trainer Holger Höhn

Es fehlen:Jasper Billino und Jona Rohm

 

Rückblick 2017/18

Insgesamt kann man die abgelaufene Saison für die Jungs aus der D1 als gelungen bezeichnen. Der erreichte sechste Platz in der Abschlusstabelle der Bezirksoberliga entsprach den Erwartungen vor der Runde. Die Weiterentwicklung der einzelnen Spieler und der Mannschaft zeigte sich im Laufe der Saison darin, dass man gegen alle Teams mithalten konnte, überraschende Punkte erzielte und auch einige klare Siege einfuhr. Alle Spieler trugen ihren Teil zu diesem Erfolg bei, waren größtenteils zuverlässig in der Trainingsbeteiligung und diszipliniert auf dem Spielfeld. Wir wünschen den Jungs viel Erfolg in der C-Jugend.

Ausblick 2018/19

Die diesjährige D1- Jugend spielt in der A-Klasse des Handballbezirks Gießen und setzt sich vor allem aus Spielern des Jahrgangs 2006 zusammen. Viele der Spieler standen im letzten Jahr im Aufgebot der D2- Jugend, sammelten in der A-Klasse ihre Erfahrungen und belegten dort einen Mittelfeldplatz.

Nach einer intensiven Testphase in der Vorbereitung gegen viele Teams der kommenden BOL und der Teilnahme an einem Orientierungsturnier entschieden wir uns auch in diesem Jahr in der A-Klasse zu spielen, in der wir auf den vorderen Plätzen landen wollen. Die Mannschaft besteht aus nur zehn festen D1- Spielern, die sich aber als so zuverlässig erwiesen haben, dass die geringe Anzahl bisher überhaupt kein Problem war. So erhalten alle Jungs genügend Spielzeit, die sie zu ihrer Weiterentwicklung brauchen. Immer wieder werden uns auch einzelne Spieler aus der D2 unterstützen.

Schön ist zudem, dass etliche der Jungs sehr vielseitig in Angriff und Abwehr einsetzbar sind, sodass man variantenreich trainieren und aufstellen kann. Die Gruppe präsentiert sich zudem lernbereit und interessiert am eigenen Fortschritt, und genau das ist ganz im Sinne der Trainer.

Dies ist nämlich das Hauptziel: Die Spieler in ihren handballerischen Fähigkeiten vielseitig auszubilden und weiterzuentwickeln. Dazu gehört in der D-Jugend vor allem das individuelle Repertoire im 1 gegen 1 -Verhalten sowohl im Angriff als auch in der Deckung. Ebenso bildet das kleingruppentaktische Spiel im 2 gegen 2 oder 3 gegen 3 einen wichtigen Schwerpunkt. Für das diesjährige D1- Team stehen vor allem die Abwehrarbeit und die Spielkonstanz im Vordergrund. Sehr starken Auftritten folgten nämlich in der Vorbereitung auch vereinzelt schwächere Spiele, die die mangelnde Stabilität verdeutlichten.

Da die Jungs aber mit Engagement und Lernwillen bei der Sache sind, blicken wir sehr optimistisch in die kommende Saison.

 

Holger Höhn / Eric Wesenberg

 

D1 gewinnt zum Saisonabschluss

Das letzte Spiel der laufenden Runde in der A-Klasse gewann unsere männliche D1 am Samstagnachmittag in Lützellinden gegen den TV Hüttenberg 2 mit 29:17 (16:9).
Damit sicherten sich die Lindener den dritten Tabellenplatz und setzten nochmal ein positives Ausrufezeichen hinter eine gute Saison.
Die Hüttenberger ließen sich zunächst nicht so leicht abschütteln. Unsere Jungs führten zwar schnell mit 3:0, doch vor allem den flinken Mittelmann der Gäste und den treffsicheren Linksaußen bekam man nicht in den Griff, sodass das Spiel bis zum 9:7 (13.`) offenblieb. Doch als die Abwehr sich dann steigerte und mehr Ballgewinne erzielt wurden, konnte man sich bis zur Halbzeit schon deutlich auf 16:9 absetzen.

Unentschieden im Spitzenspiel

Ein spannendes und emotionsreiches Spiel sahen die Zuschauer am Sonntagmittag in der Sporthalle Lützellinden bei der Partie unserer D1 gegen die HSG Dilltal.
Mit dem 16:16 (7:9) - Unentschieden verteidigten die Gäste ihren Platz an der Tabellenspitze mit 24:4 Punkten, während unsere Jungs mit 22:6 aktuell den dritten Rang einnehmen.
Dabei wäre durchaus ein doppelter Punktgewinn möglich gewesen, da die Abwehr engagiert und kooperativ arbeitete und auch im Angriff gegen die robuste und zupackende Deckung der Dilltaler immer wieder Torwurfmöglichkeiten erspielt wurden.

Heimsieg für die männliche D1

Mit 29:19 (16:11) konnte unsere D1 am Samstagmittag in Lützellinden gegen den Tabellenvierten TSV Griedel klar gewinnen.
Dabei zeigte sich vor allem das Angriffsspiel gegenüber den letzten Spielen verbessert und es gelang zudem der Abwehr, den Haupttorschützen der Gäste gut unter Kontrolle zu halten.
So setzten sich die Jungs schon von Beginn schnell mit 6:3 ab und bauten den Vorsprung bis zur Pause auf fünf Treffer aus (16:11).

   
© TSV Lützellinden
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.